Erste Schulbilanz vor den Herbstferien und aktuelle Impfquoten. Über 80% der LehrerInnen geimpft

PK des Bildungsministeriums am 21.10.2021

Das Schuljahr 2021/2022

Im neuen Schuljahr sind wir wieder am Weg zurück zu einer schulischen Normalität. Der Unterricht findet im Klassenzimmer statt und nicht zuhause. Gemeinschaftliche Erlebnisse sind wieder möglich. Die Schulen sind und bleiben offen. Dabei helfen das umfangreiche Testsystem und der dreistufige Sicherheitsplan – das ergibt eine Bilanz über die ersten Schulwochen.

5 Millionen PCR-Tests, 10 Millionen Antigentests

  • Die Schülerinnen und Schüler testen sich dreimal in der Woche, mindestens einmal davon mit einem PCR-Test. Seit Schulbeginn wurden 4,8 Millionen PCR-Tests mit „Alles spült“ durchgeführt. 4.100 positiv getestete Schülerinnen und Schüler konnten bis 20. Oktober so gefunden werden. Dazu kommt rund eine Million weitere „Alles gurgelt“- Tests der Stadt Wien.
  • Zum Vergleich die Größenordnung eines Bundeslandes: Oberösterreich führte im Oktober 400.000 Schul-PCR-Tests durch, im selben Zeitraum wurden abseits der Schule 74.000 PCR-Tests durchgeführt.
  • Diese Mengen konnten nicht geprobt werden und stellten die Logistik zu Schulbeginn wie erwartet vor Herausforderungen. Gemeinsam mit den Schulen und den Anbietern konnten diese schnell behoben werden. Mittlerweile sind die PCR-Tests gut eingespielt.
  • Zusätzlich fanden seit Schulbeginn rund 10 Millionen Antigentests statt. Rund 6.000 Verdachtsfälle wurden gefunden. Einstufung der Schulen
  • Die Schulen sind mit Ausnahme von Vorarlberg derzeit alle in Stufe II. Das heißt, die Tests finden für ungeimpfte Schülerinnen und Schüler dreimal in der Woche statt, Masken werden außerhalb der Klasse getragen.
  • Der dreistufige Sicherheitsplan berücksichtigt regionale Unterschiede. Die Corona- Kommission stuft die Schulen wöchentlich neu ein.
  • Vorarlberg befindet sich aufgrund der stabilen Zahlen seit vergangener Woche in Stufe I und testet derzeit nur freiwillig.
  • 15 Wächterschulen aus Vorarlberg liefern dennoch mehr als 2.000 PCR-Proben wöchentlich.

Abwassermonitoring

  • Bei der Einstufung hilft neben anderen Faktoren wie der Inzidenz und den PCR-Tests auch das Abwassermonitoring der Universität Innsbruck.
  • Derzeit sind von den 114 Kläranlagen österreichweit 5 im grünen Bereich, 56 im gelben, 41 im orangen und 12 im roten Bereich.
  • Die Abwasserdaten korrelieren sehr gut mit den Inzidenzen und spiegeln das Infektionsgeschehen auf Bezirksebene wieder.
  • Beispiel Vorarlberg: Die Messwerte waren im Sommer deutlich erhöht. Seit Schulbeginn entwickelte sich die Kurve stetig nach unten. In den letzten Tagen steigen die Werte wieder leicht an (siehe Folie in der Beilage). Impfdaten – Lehrkräfte
  • Die Lehrkräfte sind laut Daten der Statistik Austria mit Stand 30.09.2021 zu 84% geimpft. Das ist ein Anstieg von zwei Prozentpunkten im Vergleich zu Ende August.
  • Einen erfreulichen Anstieg gibt es bei den Lehrerinnen und Lehrern der Primarstufe von 77% auf nahezu 80%.
  • In allen Bundesländern liegt die Impfquote der Lehrpersonen um mehr als 10 Prozentpunkte über jener der gleichaltrigen erwerbstätigen Bevölkerung. Impfung der Lehrkräfte nach Bundesländern Burgenland 89% Kärnten 81% Niederösterreich 85% Oberösterreich 80% Salzburg 79% Steiermark 84% Tirol 82% Vorarlberg 84% Wien 87%

Impfung der Lehrkräfte nach Schularten

Volksschule 80% Mittelschule 83% AHS 89% BMS/BHS 85% Andere 83%

Dritter Stich für Lehrkräfte

Wie schon bei der ersten Impfung haben die Lehrkräfte sechs Monate nach der Vollimmunisierung wieder als eine der ersten Gruppen die Möglichkeit sich eine Auffrischungsimpfung zu holen. Sie können sich – je nach Erst-Impfdatum – ab November ihren dritten Stich holen.

Impfdaten – Schülerinnen und Schüler

  • Erstmals stellt die Statistik Austria auch Impfdaten der Schülerinnen und Schüler zur Verfügung.
  • Am höchsten ist die Impfquote Stand 30.9.2021 mit 61% in der AHS-Oberstufe, am niedrigsten mit 20% in der Mittelschule.
  • Je älter die Schülerinnen und Schüler, umso höher ist ihre Impfquote. 18- und 19- Jährige sind zu 60% geimpft. 12-Jährige zu 22%. Impfung der Schülerinnen und Schüler nach Schularten AHS-Oberstufe 61% BHS 54% Berufsschulen 49% BMS 38% AHS-Unterstufe 37% Sonderschulen 29% Mittelschule 20%

Impfung der Schülerinnen und Schüler nach Alter

12 Jahre 22% 13 Jahre 30% 14 Jahre 36% 15 Jahre 43% 17 Jahre 57% 18 Jahre 60% 19+ Jahre 60%

Mit Wissen und Fakten gegen die vierte Welle

  • Mehrere Initiativen klären über Fakten und kursierende Falschinformationen zum Thema Impfen auf.
  • Das österreichische Jugendrotkreuz bringt in Kooperation mit dem Bildungsministerium Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Wissenschaft und Medizin in Online-Sessions zusammen. Das Format „Breaking the wave“ dient dem Informationsaustausch zum Thema Impfen. Die Expertinnen und Experten führen angepasst an Alter und Zielgruppe durch den Informationsdschungel und stehen auch für Fragen zur Verfügung.
  • Die Online-Formate werden auch in den Sprachen Türkisch, BKS, Farsi und Arabisch durchgeführt.
  • Fragen Schülerinnen und Schülern und insbesondere von Eltern beantworten Expertinnen und Experten auch im Rahmen von „Frag die Wissenschaft“. Kinderärzte, Virologen und andere Wissenschaftler klären über die Impfung auf.
  • Im Mittelpunkt steht immer die Information, nie die Indoktrination.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV