Mann stürzte mit Traktor 200 Meter den Hang hinunter. Aktuelle oö Polizeimeldungen.

Bezirk Perg

Ein 58-jähriger Mann aus dem Bezirk Perg lenkte am 19. Oktober 2021 gegen 14:20 Uhr seinen Traktor samt einem Jauchefassanhänger auf einer abschüssigen Wiese seines landwirtschaftlichen Anwesens. Aufgrund der Witterung und der tiefen Bodenverhältnisse driftete der Traktor ab, geriet ins Schleudern und rutschte ca. 200 Meter den Hang hinunter. Am Fuße des Hangs überschlug sich der Traktor mehrmals und kam in einer Baumzeile zum Stillstand. Der 58-Jährige wurde beim Überschlag aus dem Fahrzeug geschleudert und kam auf der Wiese zum Liegen. Der Verletzte konnte selbstständig noch einen Bekannten kontaktieren, der im Anschluss die Rettungskette in Gang setzte.
Der genaue Unfallort war zunächst unklar. Der Mann konnte aber nach kurzer Suche durch die Polizeibeamten aufgefunden werden. Er war ansprechbar und wurde durch die nahezu gleichzeitig eingetroffenen Kräfte erstversorgt. Anschließend wurde der Unfalllenker vom Notarzt-Hubschrauber C15 aus der Luft geborgen und ins Krankenhaus Amstetten geflogen.

Auto kracht frontal gegen LKW – Lenker im Wrack eingeklemmt

Bezirk Vöcklabruck

Ein 50-jähriger LKW-Fahrer aus Polen lenkte am 19. Oktober 2021 um 06.25 Uhr seinen Sattelzug auf der Attergau-Landesstraße Nr. 540 im Gemeindegebiet von St. Georgen im Attergau von der Westautobahn A1 kommend in Richtung Vöcklamarkt. Zum selben Zeitpunkt lenkte der 37-jährige Autofahrer aus dem Bezirk Vöcklabruck seinen PKW in entgegengesetzter Richtung. Aus bisher unbekannter Ursache geriet der 37-Jährige mit seinem PKW auf die linke Fahrbahnseite und stieß in der Folge ungebremst und frontal gegen den Sattelzug. Der Autofahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und musste von der Feuerwehr aus dem Unfallwrack befreit werden. Nach der Bergung des Unfallopfers, konnte die ärztliche Versorgung am Unfallort durchgeführt werden. Im Anschluss wurde der Verletzte in das Krankenhaus Vöcklabruck gebracht. Der LKW-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die L 540 war an der Unfallstelle aufgrund der Bergung des beschädigten Sattelzugs für zwei Stunden gesperrt bzw. erschwert passierbar.

Juwelier-Einbruch geklärt

Bezirk Rohrbach

Ein Einbruch in ein Juweliergeschäft in Rohrbach am 29. August 2021 ist nun nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Rohrbach geklärt.

In der Nacht auf 29. August 2021 schlug ein vorerst unbekannter Täter mit einem spitzen Gegenstand die Glasvitrine im Eingangsbereich eines Juweliergeschäftes in Rohrbach ein und entwendete darin befindlichen Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Weiters wurde nach gleicher Vorgehensweise vom unbekannten Täter versucht, die Glasvitrine bei einem weiteren Juweliergeschäft in Rohrbach einzuschlagen, um den darin befindenden Schmuck zu stehlen. Da es sich hierbei um ein Sicherheitsglas handelte, blieb es hierbei lediglich bei einem Versuch. Nun konnte als Täter ein einschlägig vorbestrafter und mehrfach inhaftierter Mann festgestellt und überführt werden. Dem 34-jährigen Beschuldigten aus Rohrbach, der bereits aufgrund eines anderen Deliktes, eine Freiheitsstrafe in der Justizanstalt Linz verbüßt, konnte somit ein weiterer Überfall nachgewiesen werden. Zum Sachverhalt machte der 34-jährige Häftling keine Angaben.

84-jährige Fußgängerin am Gehweg von Klein-Lkw erfasst

Linz

Ein 50-jähriger Lkw Lenker aus Wien fuhr am 19. Oktober 2021 gegen 15:15 Uhr mit seinem Klein-Lkw auf der Wiener Straße auf dem dortigen Gehsteig und Radfahrstreifen nach einer abgeschlossenen Ladetätigkeit langsam Rückwärts um wieder auf die Hauptfahrbahn gelangen zu können. Hinter dem Lkw ging die 84-jährige Fußgängerin aus Linz am Gehsteig auf den Lkw zu. Die Frau dürfte die Rückfahrt des Lkw nicht bemerkt haben. Eine zufällig anwesende Zeugin erkannte die Gefahr und versuchte durch lautes Zurufen die Fußgängerin zu warnen. Diese reagierte nicht und wurde vom Lkw mit der Rückseite erfasst und niedergestoßen. Der Lkw-Lenker bemerkte den Zusammenstoß nicht, wobei die Fußgängerin vom Lkw, im Bereich des linken Oberschenkels überrollt wurde. Die Frau erlitt durch den Unfall eine schwere Verletzung am linken Oberschenkel sowie Verletzungen unbestimmten Grades im Bereich des Kopfes. Das Unfallopfer wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Unfall mit einem Motorradlenker

Bezirk Linz-Land

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw-Lenker und einem Motorradfahrer kam es am 19. Oktober 2021 gegen 16:20 Uhr in Enns auf der L571 an der Kreuzung mit der L1404. Dabei kollidierte ein 60-jähriger Motorradlenker mit seinem Motorrad mit einem nach links abbiegenden 59-jährigen Lkw-Fahrer. Der 59-Jährige lenkte seinen Lkw auf der Harrstraße und wollte an der Kreuzung nach links in Richtung Enns abbiegen. Im Zuge des Abbiegevorgangs übersah er den auf der L571 geradeaus fahrenden 60-jährigen Motorradlenker. Es kam zur Kollision wodurch der Motorradlenker unbestimmten Grades verletzt wurde. Der Verletzte wurde in das Unfallkrankenhaus Linz gebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV