Einbrecher kamen zweimal//Mann wütete mit Axt gegen Freund seiner Tochter. Aktuelle oö Polizeimeldungen.

Bezirk Perg

Vier bislang unbekannte Täter, alle mit Sturmhaube und Kapuzenjacke sowie Handschuhen bekleidet, zwängten am 14. Oktober 2021 gegen 2 Uhr im Bezirk Perg bei einem Autohaus eine Tür auf und drangen so in das Innere des Gebäudes bzw. in die Werkstatt und die Büroräume ein. Im Empfangsbereich durchsuchten sie sämtliche Kästen und Rollcontainer und stahlen aus einem Kasten eine Schütte mit Münz-Wechselgeld. Als sie die Kameras bemerkten, besprühten sie diese mit einem Spray aus der Werkstatt.
Um 3:12 Uhr wurden sie von einem Lieferanten überrascht und flüchteten über eine Garagentür hinter das Gebäude. Als der Lieferant wieder weg war, kehrten die Täter wieder in die Büroräume zurück. In einem Nebenraum brachen sie einen Tresor auf und stahlen daraus Bargeld in noch unbekannter Höhe. Das Werkzeug dafür holten sie, ebenso wie den Spray, zuvor aus der Werkstatt. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch unbekannt.

Mann wütete mit Axt gegen Freund seiner Tochter

Bezirk Eferding

Am 14. Oktober 2021 gegen 21:30 Uhr wurden mehrere Polizeistreifen zu einer Wohnadresse in Eferding gerufen, weil dort ein Mann mit einer Axt ein Auto demolieren soll. Nachdem sich der Mann von dort entfernte, gingen mehrere weitere Notrufe bei der Landesleitzentrale ein, wonach der Mann mit der Axt bewaffnet Richtung Stadtplatz unterwegs sein soll und Passanten bedrohen würde. Im Bereich des Schiferplatzes trafen die Polizisten auf den Beschuldigten, es handelte sich um einen 37-Jährigen aus dem Bezirk Eferding, der mit einer Bierflasche und der Axt in der Hand unterwegs war. Mit gezogener Waffe brachten ihn die Beamten dazu, sich widerstandslos festnehmen zu lassen. Der 40-jährige Besitzer des demolierten Autos gab bei seiner Vernehmung zu Protokoll, mehrfach vom 37-Jährigen mit dem Umbringen bedroht worden zu sein. Außerdem habe dieser sein Auto demoliert und eine Wurfaxt auf seinen Balkon geworfen. Der Beschuldigte zeigte sich bei seiner Einvernahme geständig. Er räumte dabei ein, dem 40-Jährigen zwar „das Gesicht zerschlagen zu wollen“, jedoch nie die Absicht gehabt zu haben, ihn tatsächlich umzubringen. Bereits im Vorfeld der Vernehmung hatte der Mann gegenüber den Polizisten mehrmals geäußert, dass er den 40-Jährigen „auseinanderreißen“ und umbringen werde, weil dieser eine sexuelle Beziehung zu seiner 19-jährigen Tochter pflegen würde. Zudem räumte er ein, eine Gaspistole bei sich zu Hause zu haben. Bei der darauffolgenden freiwilligen Nachschau stellten die Polizisten die Pistole samt gefülltem Magazin und zudem eine Wurfaxt, zwei Wurfmesser, einen Wurfstern, eine Luftdruckpistole und eine Machete sicher. Eine weitere Wurfaxt stellten die Polizisten zuvor schon beim Tatort sicher. Über Auftrag der Welser Staatsanwaltschaft wurde der Mann in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Blechsalat bei Unfall mit Alkolenker

Bezirk Braunau

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 14. Oktober 2021 gegen 19:30 Uhr im Gemeindegebiet von Palting. Dabei fuhr ein 52-jähriger Ungar mit seinem Pkw auf der L 505 Richtung Mattighofen. Im Bereich der Ortschaft Imsee kam er über die Fahrbahnmitte, sodass es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw einer 24-Jährigen aus dem Bezirk Braunau kam. Glücklicherweise blieben beide unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung war, weil ihm diese schon einmal entzogen worden war. Zudem ergab der Alkotest einen Wert von 2,46 Promille. Die Beschädigungen am Fahrzeug des Ungarn lassen darauf schließen, dass es bereits zuvor zu einer weiteren Kollision gekommen sein muss. Ein passender Vorfall ist dazu noch nicht bekannt. Der Mann wird angezeigt.

Drogenlenker versuchte mit Leitungswasser Drogentest zu verfälschen

Stadt Linz

Bei einer Verkehrskontrolle am 15. Oktober 2021 gegen 2 Uhr bemerkten Polizisten beim 19-jährigen Lenker aus Linz deutliche Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung. Dieser gestand sofort einen länger zurückliegenden Konsum von Marihuana ein und übergab den Beamten freiwillig ein Säckchen mit Kunsturin. Beim anschließenden Drogenschnelltest in der Polizeiinspektion Nietzschestraße füllte er anstelle seines Harns kaltes Leitungswasser in den Messbecher und versuchte so die Probe zu verfälschen. Dies fiel den Polizisten aber sofort auf, weshalb der Mann zur Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit der Amtsärztin vorgeführt wurde. Diese Untersuchung ergab eine Fahruntauglichkeit aufgrund einer Suchtmittelbeeinträchtigung. Der Führerschein wurde dem 19-Jährigen abgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Ladendieb wehrte sich gegen Festnahme

Stadt Linz

Zu einer Festnahme nach einem räuberischen Diebstahl kam es am 14. Oktober 2021 gegen 15 Uhr in der Wohnung eines 70-jährigen Linzers. Der Mann wird beschuldigt, gegen 13:45 Uhr in einem Supermarkt im Linzer Süden diverse Haushaltsartikel gestohlen zu haben. Nachdem er den Kassenbereich passiert hatte, versuchte ihn eine Mitarbeiterin anzuhalten. Dies soll der Mann verhindert haben, indem er die Verkäuferin mit seinem Einkaufswagen zur Seite stieß. Danach stieg der Mann in seinen Pkw ein und flüchtete. An seiner Wohnadresse sahen Polizisten wenig später seinen Wagen und auch den Mann, der sich am Balkon im zweiten Stock befand. Nachdem der Pensionist sich zunächst weigerte die Wohnungstür zu öffnen, konnten ihn die Polizisten überreden, das Küchenfenster einen Spalt zu öffnen. Trotz der anschließenden massiven Gegenwehr gelang es zwei Beamten, das Fenster zu öffnen und durch dieses in die Wohnung zu gelangen. In der Küche versuchte der unbekleidete 70-Jährige tätlich gegen die Polizisten vorzugehen, wobei ein Beamter unbestimmten Grades verletzt wurde. Er wurde festgenommen. Bei der durch die Staatsanwaltschaft mit gerichtlicher Bewilligung angeordneten Hausdurchsuchung fanden die Polizisten schließlich das Diebesgut. Der Pensionist wurde ins Linzer Polizeianhaltezentrum eingeliefert.

Traktorfahrer touchierte Fußgängerin

Bezirk Braunau

Zu einem Verkehrsunfall mit einer Fußgängerin kam es am 15. Oktober 2021 gegen 11:15 Uhr im Gemeindegebiet von Aspach. Eine 72-Jährige aus dem Bezirk Braunau war dabei zu Fuß im Bereich des Altstoffsammelzentrums unterwegs. Während ihrer Entsorgungsarbeiten ging sie hinter dem Traktor eines 32-Jährigen aus dem Bezirk Braunau vorbei. Im selben Moment setzte der Mann sein Fahrzeug samt Anhänger zurück und touchierte die dahinter gehende Pensionistin. Diese kam dadurch zu Sturz und erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

lärung von Straftaten

Bezirk Vöcklabruck

Bei intensiven Ermittlungen gelang es Polizisten aus dem Bezirk Vöcklabruck, einen Beschuldigten nach mehreren Straftaten auszuforschen.

Am Abend des 30. September 2021 hatte ein vorerst unbekannter Täter aus einer Garderobe eines Vereinsheimes in Vöcklabruck einen Rucksack samt Inhalt gestohlen. Darin befanden sich neben Bargeld, Urkunden, E-Card, Bankomatkarten und diversen anderen Karten noch ein Mobiltelefon, eine optische Brille und das Mundstück eines Musikinstruments. Mithilfe der entfremdeten Bankomatkarte tätigte der Beschuldigte 23 Einkäufe bei Zigarettenautomaten im Stadtzentrum von Vöcklabruck. Zudem versuchte er bei einem Bankomaten Bargeld zu beheben, was jedoch am fehlenden PIN-Code scheiterte. Videoaufzeichnungen und das gute Auge der Polizisten überführten den 41-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck. Nach einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wels konnte der Mann am 12. Oktober 2021 gegen 19 Uhr widerstandslos festgenommen werden. Bei seiner Einvernahme zeigte er sich großteils geständig. Rucksack, Bargeld, Handy und die Zahlungskarten habe er sich nach dem Diebstahl behalten, den Rest habe er in die Vöckla geworfen. Erstere Gegenstände hatte der 41-Jährige bei seiner Festnahme auch noch bei sich. Er wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV