AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer legt mit der AK-Vollversammlung im November sein Amt zurück

Nach 18 Jahren an der Spitze der Arbeiterkammer Oberösterreich hat Präsident Dr. Johann Kalliauer heute seinen Rückzug bekanntgegeben: „Alles hat seine Zeit. Das gilt auch für AK-Präsidenten. Für mich ist der Moment gekommen, aufzuhören und meine Funktion in jüngere Hände zu legen“, so Kalliauer heute in einer Pressekonferenz. Über die Nachfolge entscheiden die gewählten Arbeiterkammerräte/-innen bei der AK-Vollversammlung Ende November.

Fast zwei Jahrzehnte lang war Dr. Johann Kalliauer Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich. Heute hat der 68-Jährige bekanntgegeben, sich zurück zu ziehen und im November das Präsidentenamt an seine Nachfolgerin/seinen Nachfolger zu übergeben. Wer das sein wird, darüber werden die Gremien in den nächsten Wochen beraten. Die neue Präsidentin/der neue Präsident wird dann von der Vollversammlung gewählt.

„Ich durfte 18 Jahre lang als Präsident der oberösterreichischen Arbeiterkammer den mittlerweile 670.000 Mitgliedern eine Stimme geben. Diese große Aufgabe hat mich immer mit Stolz und Freude erfüllt. Die Entscheidung für den Abschied ist mir daher nicht leichtgefallen. Meine Überzeugungen für Gerechtigkeit und eine faire Arbeitswelt haben aber kein Ablaufdatum. Ich werde immer eine Stimme für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dieses Landes sein“, sagt Kalliauer.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV