Vollversammlung: Tourismusverband Strobl zog Jahresbilanz 2020

Der Tourismusverband Strobl lud kürzlich zur jährlichen Vollversammlung ein und durfte dazu unter anderem Bürgermeister Josef Weikinger sowie Vizebürgermeister Georg Eisl herzlich begrüßen. Obmann Ferdinand Laimer und Büroleiter Patrick De-Bettin ließen in ihren Berichten das abgelaufene Jahr 2020 Revue passieren. Trotz der herausfordernden Corona Situation konnten zahlreiche Investitionen in die Infrastruktur getätigt werden sowie geplante Projekte umgesetzt werden. Unter anderem wurde die bestehende Kneipp Anlage an der Seepromenade mit Fitnessgeräten und Sitzmöglichkeiten erweitert und am Busbahnhof wurde ein digitaler Informationsmonitor installiert. Darüber hinaus wurde auch die Sanierung und Pflege von Wander- und Radwegen vorangetrieben und alleine im Jahr 2020 rund 40.000€ dafür investiert.

Im Jahr 2020 mussten viele geplante Veranstaltungen wie etwa das große Seefest abgesagt werden. Dennoch fanden über das Jahr verteilt Veranstaltungen statt und dies sorgte für eine wunderbare Belebung des Ortes. Hier gilt ein großer Dank allen Organisatoren, da die Veranstaltungsplanung aktuell große Herausforderungen mit sich bringt. Zudem präsentierte man die Nächtigungsstatistik des abgelaufenen Tourismusjahres 2019/2020. Die Statistik wies ein Minus von rund 8% zu den Vorjahren auf, wobei sich in der Statistik bereits die ersten Reisebeschränkungen durch die COVID-19 Pandemie auswirken.

Des Weiteren konnte über die Marketingaktivitäten innerhalb der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft (WTG) einiges berichtet werden. Hervorzuheben sind hier die umfangreichen Werbemaßnahmen, wie etwa die eigens produzierten TV-Spots die über einen längeren Zeitraum zur Prime Time ausgestrahlt wurden. Zudem stellte man das neue Radprogramm „BIKE THE LAKE – Radgenuss am Wolfgangsee“ vor. Im Zuge dieses Projektes wurde im abgelaufenen Jahr eine komplett neue Wolfgangsee Rad Karte produziert und neue Schwerpunkte rund um das Thema Radfahren & Mountainbiken am Wolfgangsee wurden gesetzt.

Patrick De-Bettin stellte den Jahresabschluss 2020 sowie den Haushaltsplan 2020 dar. Die Kassenprüfer berichteten, dass die Finanzen im Tourismusverband Strobl korrekt und nachvollziehbar geführt werden und beantragten die Entlastung der Organe für das Geschäftsjahr 2020. Der Jahresabschluss wurde einstimmig von der Vollversammlung verabschiedet und der Vorstand wurde ebenso einstimmig entlastet.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Allfälliges“ wurden von der Vollversammlung einige interessante Themen angesprochen und diskutiert. Obmann Ferdinand Laimer nützte die Gelegenheit, sich bei der Gemeinde Strobl sehr herzlich zu bedanken und betonte, dass ohne diese gute Zusammenarbeit viele Vorhaben des Tourismusverbandes nicht möglich gewesen wären. Weiters bedankte er sich abschließend bei den Vorstandskollegen, beim Büro Team sowie bei allen Mitgliedern des Tourismusverbandes für das sehr gute Miteinander.

(c) WTG Katrin Kerschbaumer Photography

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV