Nava Ebrahimi liest in Vöcklabruck

Eine besondere Kooperation geht die Stadtbibliothek Vöcklabruck mit ihrer nächsten Veranstaltung ein: Diese ist eine Partnerschaft mit dem ORG der Franziskanerinnen, in dessen Festsaal die Lesung auch über die Bühne geht. Lesen wird niemand Geringerer als die diesjährige Bachmann-Preisträgerin Nava Ebrahimi, und zwar aus ihrem neuen Roman „Das Paradies meines Nachbarn“.

Termin ist Donnerstag, 14. Oktober, um 14 Uhr.

Ebrahimi wurde in Teheran geboren und lebt seit vielen Jahren in Graz. 2017 wurde sie für ihren Roman „Sechzehn Wörter“ beim Österreichischen Buchpreis mit dem Debütpreis ausgezeichnet.

Der Eintritt ist frei – eine Anmeldung ist jedoch erforderlich, und zwar entweder persönlich in der Bücherei, unter der Telefonnummer 07672 / 760-229 oder unter der Email-Adresse stadtbibliothek@voecklabruck.at

Foto: Peter Rigaud

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV