Elementarpädagogik in Salzburg wird ausgebaut

40 zusätzliche Ausbildungsplätze ab dem kommenden Schuljahr

Salzburger Landeskorrespondenz, 28. September 2021

(LK)  „Ab Herbst 2022 wird es eine weitere Klasse an der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP) in Salzburg geben. Auch das Tageskolleg wird um eine Klasse erweitert. Das bedeutet 40 Ausbildungsplätze mehr“, betonen Landesrätin Andrea Klambauer (Kinderbetreuung) und Landesrätin Daniela Gutschi (Bildung) nach einem Gespräch mit BAfEP-Direktor Johannes Gruchmann-Bernau und Magdalena Holztrattner vom Orden der Franziskanerinnen, dem Schulerhalter.

Dem Mangel an ausgebildetem Fachpersonal in der Elementarpädagogik entgegentreten, das ist erklärtes Ziel von beiden Landesrätinnen. „Wir arbeiten laufend an optimalen Voraussetzungen für das Berufsfeld. Zum Glück ist der Andrang zur Ausbildung groß. Dem entsprechen wir jetzt mit einer Ausweitung der Kapazitäten“, so Landesrätin Andrea Klambauer. Und Landesrätin Daniela Gutschi ergänzt: „Die Übersiedlung der BAfEP auf das Areal des Borromäum ist fixiert, hier sind nur mehr Details mit Bund und Erzdiözese zu klären. Damit schaffen wir optimale Rahmenbedingungen für die Elementarpädagogikausbildung im Zentralraum.“

Auch innergebirg mehr Ausbildungsplätze schaffen

Vereinbart sind weitere Gespräche zum Kolleg-Ausbau innergebirg sowie mit den Trägerorganisationen der privaten Kinderbetreuungseinrichtungen. „So können wir auch regional gezielt mehr Ausbildungsplätze schaffen“, sagt Landesrätin Andrea Klambauer.

©Land Salzburg / Neumayr / Leopold

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV