Vöcklabruck – Stadtpolizei wird noch weiblicher

Foto: STADTAMT VÖCKLABRUCK  

Drei von sieben Beamten der Stadtpolizei Vöcklabruck sind ab November weiblich: „Ein Frauenanteil, von dem sich viele Arbeitgeber ein Scheibchen abschneiden könnten“, findet Polizeichef Gerald Klement.

Da sich der bewährte Stadtpolizist Christian Hawelka in den Ruhestand verabschiedet, verstärkt ab November Cornelia Humer die Crew, die sich von ihrem Stützpunkt im zentralen Schwibbogen aus um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger kümmert. Verkehrsaufgaben, Überwachung der öffentlichen Ordnung in der Stadt, aber auch das Fundwesen und Kontrollen der Coronaregeln gehören zu ihrem breit gefächerten Aufgabenfeld.

Cornelia Humer aus Laakirchen war fast 20 Jahre lang bei der Bundespolizei im Einsatz. Sie ist verheiratet und Mutter einer 12-jährigen Tochter. „Es war Zeit für eine Veränderung, und ich freue mich auf ein bürgernahes Arbeiten und neue Aufgaben“, sagt sie. Ihr Motto: „Lächle, und die Welt verändert sich!“

„Frauen im Polizeidienst tun gerade in Einsätzen mit weiblichen Betroffenen gut“, freut sich Bürgermeisterin Elisabeth Kölblinger. „Und ich bin natürlich stolz, dass wir bei unserer Stadtpolizei einen sensationellen Frauenanteil haben!“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV