Bad Ischl: Kulturhauptstadt Europas ist 2022 auch Närrische Europäische Kulturhauptstadt

Bad Ischl wird 2022 Närrische Europäische Kulturstadt! Die Närrische Europäische Gemeinschaft hat Europas Kulturhauptstadt 2024 diesen Titel zuerkannt.

Die NEG ist ein Zusammenschluss der in Europa ansässigen, nationalen Verbände, die das traditionelle Brauchtum des Faschings, Karnevals oder die Fastnacht pflegen und vertritt 8 Millionen Mitglieder.

Bürgermeisterin Ines Schiller konnte sich im Rahmen einer Videokonferenz beim Präsidium, das im deutschen Kitzingen tagte, bedanken: „ Die Freude ist sehr groß über die Zuerkennung dieses sehr ehrenvollen Titels. Gerade im  Salzkammergut wissen wir den Fasching gebührend zu feiern. Tradition und Brauchtum werden bei uns sehr groß geschrieben und mit großem Engagement gelebt! Nun gibt uns so wie die Kulturhauptstadt Europas 2024 auch die Närrische Europäische Kulturstadt die Möglichkeit des internationalen Austauschs und der Zusammenarbeit!“

Der Präsident des Ischler Faschingsvereins, Günter Holzbauer, sichert der Närrischen Europäischen Gemeinschaft vollen Einsatz zu: „Wir freuen uns, viele Interessierte in Bad ischl begrüßen zu dürfen, unser Brauchtum und unseren Baderjagerl und seine Gertraud vorstellen zu können. Wir bedanken uns auch, dass wir die Gelegenheit bekommen, zu präsentieren wie in anderen Ländern und Regionen der Fasching gefeiert wird.“

„Der Fasching, die Fastnacht, der Karneval – das ist Kultur! Auch die Närrische Kulturhauptstadt bringt Bad Ischl auf die europäische Bühne“, stellt Europaabgeordneter Hannes Heide, Mitglied des Kulturausschusses des Europäischen Parlaments fest. 

„Wir wollen mit den Europäischen Närrischen Kulturstädten einen Beitrag zu einem besseren Verständnis in Europa zu leisten, sowie kulturellen Reichtum, die Vielfalt und Gemeinsamkeiten des närrischen Kulturgutes in Europa zeigen“, erklärt Petra Müller, die Präsidenten der NEG. Vor Bad Ischl trug Aachen diese Auszeichnung, Nantes wird 2023 folgen.

Zum Programm der Närrischen Kulturstadt gehören ein Übergabefestakt an Bad Ischl in der Europastadt Aachen, ein Europäischer Neujahrsempfang in Bad Ischl oder eine große europäische Frühjahrstagung. Auch die Nachwuchsarbeit wird großgeschrieben und ein Europäischer Jugendtreff geplant. Bei vielen Gelegenheiten wird unterschiedliches Brauchtum aus den europäischen Mitgliedsländern zu sehen sein.

Fotos(v.l.n.r.):
Günter Holzbauer, Präsident des Ischler Faschingvereins, der Baderjagerl, Bürgermeisterin Ines Schiller, Gertraud und Europaabgeordneter Hannes Heide.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV