Red Bulls mit Heimspiel-Doppel in der ICE Hockey League

Der EC Red Bull Salzburg bestreitet am Wochenende in der bet-at-home ICE Hockey League zwei Heimspiele. Am Freitag gastieren die Dornbirn Bulldogs (19:15 Uhr) und am Sonntag die ICLINIC Bratislava Capitals (16:30 Uhr) in der Salzburger Eisarena. Die Red Bulls freuen sich neuerlich auf ihre Fans und wollen dabei den ersten Heimsieg fixieren.

Das erste Heimspiel der neuen ICE Hockey League-Saison am vergangenen Sonntag war gleich ein richtiger Kracher. Die Red Bulls unterlagen zwar am Ende gegen den HCB Südtirol Alperia mit 0:3, zeigten dabei aber eine starke Leistung und hätten mit etwas mehr Glück im Abschluss die Partie auch anders gestalten können. Morgen gegen Dornbirn wollen die Salzburger mit derselben Performance, aber verbesserter Chancenauswertung den ersten Heimsieg fixieren.

Die Dornbirn Bulldogs haben ihre Mannschaft im Sommer richtig umgekrempelt und dem Team mit 16 neuen Spielern ein neues Gesicht gegeben. Im Tor haben sich die Vorarlberger mit dem Ex-Salzburger Lukas Herzog sowie David Madlener, der zuvor fünf Jahre beim KAC werkte, verstärkt. In der Offensive kann sich der finnische Head Coach Kai Suikkanen u.a. weiterhin auf sein starkes Sturmtrio mit Kevin Macierzynski, Simeon Schwinger und Stefan Häußle verlassen. Und mit dem 22-jährigen Marcel Zitz stürmt ab dieser Saison auch ein ehemaliger Spieler der Red Bull Eishockey Akademie für die Bulldogs.

Zum Liga-Auftakt überraschten die Vorarlberger in Graz gleich mit einem 3:2-Overtime-Sieg, mussten sich tags darauf in Bratislava aber 2:5 geschlagen geben.

Salzburgs Stürmer Ty Loney mit Blick auf das Freitagsspiel: “Wir haben diese Woche hart gearbeitet. Das Spiel am Sonntag war nicht schlecht, aber das 0:3 war nicht akzeptabel. Wir müssen geduldig sein, werden aber weiter unseren Weg verfolgen. Dornbirn spielt sehr organisiert, mit einer guten Verteidigung und viel Tempo. Wir wollen wieder versuchen, die Scheibe viel vors Tor zu bekommen und hoffen dann, auch Tore zu machen. Auch für unsere Fans, die schon letzten Sonntag super Stimmung gemacht haben und am Wochenende hoffentlich wieder dabei sind.“

Die Red Bulls müssen weiter ohne den rekonvaleszenten JP Lamoureux auskommen. Dafür ist Florian Baltram wieder fit und könnte ins Team zurückkommen. Ebenfalls wieder fit ist Lucas Thaler, der gerade mit den Red Bull Hockey Juniors in der AHL im Einsatz ist.

Das Freitagsspiel steht ganz im Zeichen der Studenten, die in der Student Hockey Night im Sektor D4 hinter dem Tor unterhalb des VIP-Bereiches Tickets für nur 10 EUR bekommen (gültiger Studentenausweis ist mitzubringen).

Foto: EC Red Bull Salzburg/GEPA

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV