Ischler Feuerwehren und Feuerwachen holten Floriani nach

Samstag, 18. September 2021. Bereits zweimal, sprich im heurigen und im vergangenen Jahr im Mai, mussten die Florianifeierlichkeiten zu Ehren des heiligen Florian, dem Schutzpatron der Freiwilligen Feuerwehr, Corona-bedingt abgesagt werden.

Fixpunkt im Kalenderjahr der nicht fehlen darf
Floriani ist einer der Fixpunkte im Feuerwehrkalender, welcher entsprechend zelebriert wird. Und dieser Fixpunkt musste nun bereits zweimal abgesagt werden. Nachdem es die aktuelle Corona-Situation zugelassen hat, holte man die Florianifeier am vergangenen Samstag, unter strenger Einhaltung der 3G-Regel, zur Freude der freiwilligen Helfer der Ischler Feuerwehren und Feuerwachen, nach.

Gedenken an Gefallene in beiden Weltkriegen
Am Nachmittag trafen die Ischler Feuerwehren und Feuerwachen beim Feuerwehrhaus der Hauptfeuerwache zusammen. Nachdem man am Parkplatz angetreten war, marschierte man zu den Klängen der Musikkapelle Mitterweißenbach zum Kriegerdenkmal, wo man an die in den beiden Weltkriegen gefallenen Ischler gedachte und die Kranzniederlegung erfolgte. Die Ischler Prangerschützen gaben beim Abspielen des Stückes „Ich hatte einen Kameraden“ drei Salutschüsse ab.

Im Anschluss hielten Feuerwehrkurat Christian Öhler (HFW Bad Ischl) und Feuerwehrkurat Alois Wiesauer (FF Pfandl) in der Ischler Stadtpfarrkirche die Florianmesse.

Nach Beendigung der Messe nahm man Aufstellung vor der Johann-Nestroy-Schule.

Begrüßung der Gäste
Eingangs erfolgte die Begrüßung der anwesenden Kameraden durch den Pflichtbereichskommandanten ABI Jochen Eisl. Ganz besonders begrüßte er die erschienenen Ehrengäste: Bürgermeisterin Ines Schiller, Vizebürgermeister Anton Fuchs, Stadtrat und Feuerwehrreferent Sigfried Lemmerer, Altbürgermeister und EU-Abgeordneter Hannes Heide, den Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Stefan Schiendorfer sowie den stellvertretenden Ortsstellenleiter des Roten Kreuzes AK Johann Strubreiter.

Fahrzeugsegnung
Im heurigen Jahr erhielt die Feuerwache Perneck ihr neues KLF-A, dieses wurde von Feuerwehrkurat Christian Öhler gesegnet.

Angelobungen und Ehrungen
Danach erfolgten die Angelobungen sowie Ehrungen verdienter Kameraden.

Bei der Feuerwehrjugend wurden folgende Jungfeuerwehrmitglieder angelobt.
FF Jainzen: Huber Michael
FF Pfandl: Schmalnauer Hannes, Schützeneder Adolf
FW Perneck: Gschwandtner Simon
FW Ahorn: Schütz Daniel, Novotny Franz, Öttert Joshua
HFW: Houdek Samuel, Preimesberger Raphael, Reindl Xaver

Erfreulich waren vor allem die vielen Angelobungen bei der Aktivmannschaft:

FF Pfandl: Bramberger Lukas, Eppinger Lukas, Achleitner Julian, Gschwandtner Ben, Graf Michael
FF Mitterweißenbach: Prohaska Jürgen, Hofbauer Marcel
FF Lauffen: Haslinger Friedrich
FW Perneck: Unterberger Andreas, Schiendorfer Leo-Alexander, Großpointner Alexander
FW Reiterndorf: Dorn Marco, Grabner Simon, Kogler Philipp
HFW: Laimer Tobias, Öhler Christian, Zand Julian, Krupitz Matthias, Linortner Sebastian, Schrempf Pascal, Leitner Michael, Lindenthaler Clemens, Houdek Jonathan

Folgende Kameraden wurden für Ihre Verdienste geehrt:

25 Jahre Mitglied:
FF Pfandl: Berner Jürgen
FF Mitterweißenbach: Auer Mario, Bartl Walter
HFW Bad Ischl: Feichtinger Jürgen, Stibl Hannes

40 Jahre Mitglied:
FF Jainzen: Schachinger Hubert
FF Pfandl: Eisl Gustav
HFW Bad Ischl: Haas Roman

50 Jahre Mitglied:
FW Sulzbach: Unterberger Franz
FF Pfandl: Fahrner Johann, Gschwandtner Alfred, Igelseder Bruno, Schiendorfer Stefan, Straßer Rudolf
FF Lauffen: Neff Ferdinand
HFW Bad Ischl: Ecker Karl

70 Jahre Mitglied:
FF Lauffen: Jedinger Rudolf

Feuerwehr-Verdienstmedaille Bezirk Bronze:
FF Mitterweißenbach: Mayr Helmut
FW Reiterndorf: Kraft Christian

Feuerwehr-Verdienstmedaille Bezirk Silber:
FF Pfandl: Landl Herbert, Pongratz Mario
FW Reiterndorf: Mösenbichler Josef
HFW Bad Ischl: Ehrnstorfer Markus, Stibl Hannes

Feuerwehr-Verdienstmedaille Bezirk Gold:
HFW Bad Ischl: Zeppezauer Manfred

Verdienstzeichen des ÖBFV 3. Stufe:
HFW Bad Ischl: Lindner Walter

Florianmedaille 3. Stufe:
HFW Bad Ischl: Stadler Josef, Eisl Jochen

Florianmedaille 2. Stufe:
HFW Bad Ischl: Glatz Ernst, Schusterbauer Franz

Florian Ehrenmedaille:
MEP und Altbürgermeister Hannes Heide

Nach den Grußworten unserer Bürgermeisterin Ines Schiller und des Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Stefan Schiendorfer wurde die OÖ Landeshymne gespielt. Danach marschierte man unter den Klängen der Musikkapelle Mitterweißenbach durch die Stadt zum Feuerwehrhaus der HFW Bad Ischl, wo schließlich der offizielle Teil der Florianifeier beendet wurde.

Dankeschön an alle Unterstützer

Ein herzliches Dankeschön gilt der Musikkapelle Mitterweißenbach für die musikalische Umrahmung der Feierlichkeiten, sowie den Ischler Prangerschützen für die Salutschüsse. Auch bei der Fa. Prime Taxi darf man sich auf diesem Wege bdanken, das Team sorgte dafür, dass die Mitglieder der Feuerwehrjugend nach Hause gebracht wurden.

Ischler Feuerwehrwesen mit ungenutzten SMS unterstützen
Seit Mitte des heurigen Jahres besteht die Möglichkeit, sieben Ischler Feuerwehreinheiten mit Ihren ungenutzen SMS zu unterstützen, ohne einen Cent Ihres eigenen Geldes in die Hand zu nehmen. Nähere Informationen finden Sie hier: https://www.ff-badischl.at/aktuelle-beitraege/aktivitaeten/2860-feuerwehr-spenden-app-mit-ihren-ungenutzten-frei-sms-das-feuerwehrwesen-unterstuetzen.html

Quelle und Bildmaterial: ff-badischl.at  

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV