63. Kongress des Österreichischen Blasmusikverbandes

Mit Pauken und Trompeten in die Zukunft

Von Freitag bis Sonntag trafen sich im malerischen Heiligenblut(Kärnten)Vertreter aus ganz Österreich, Südtirol und Liechtenstein, um beim 63. Kongress des Österreichischen Blasmusikverbandes (ÖBV) gemeinsam zukunftsträchtige Projekte zu planen.Die Erfahrungen aus den letzten Monaten und Jahren haben auch in der Blasmusik Spuren hinterlassen und es musste vielfach auf Online-Alternativen zurückgegriffen werden. So war es nicht verwunderlich, dass gerade dieser Bereich zu den Kernthemen in den Plenarsitzungen und Arbeitsgruppen diskutiert wurde, um die Blasmusik zukunftsfit zu machen.Mit Bundeskapellmeister Walter Rescheneder (OÖ), Bundesstabführer Gerhard Imre (Burgenland)und Bundesschriftführer-Stellvertreter Oskar Bernhart(Steiermark) gingen drei“Blasmusik-Urgesteine“ in ihren wohlverdienten Funktionärs-Ruhestand und legten ihre Ämter in jüngere Hände. Ebenso schied Bundesmedienreferentin Raphaela Dünseraus dem Präsidium aus. So wird nun der Tiroler Helmut Schmid als neuer Bundeskapellmeister die musikalischen Agenden im ÖBV leiten, Erik Brugger (Vorarlberg) übernimmt die Funktion des Bundesstabführers, Rainer Schabereiter (Steiermark) wurde als neuer Bundesmedienreferent und Dr. Andreas Blutmager (Burgenland)als Schriftführer-Stellvertreterin das Präsidium gewählt. Der Steirer Erich Riegler steht dem ÖBV als bewährter Präsident weiter vor -gemeinsam mit den einzelnen Landesverbänden, aber vor allem den zigtausenden Musikerinnen und Musikern in Stadt und Land wird auchin Zukunft mit Pauken und Trompeten musiziert.

Neuer Bundesjugendvorstand

Zusätzlich zum Präsidium wurde auch der Bundesjugendvorstand der Österreichischen Blasmusikjugend neu gewählt. Nachdem Helmut Schmid als Bundesjugendreferent sein Amt niederlegte und neue Aufgaben als Bundeskapellmeister übernimmt, nimmt sein bisheriger Stellvertreter Andreas Schaffer (Kärnten) die Funktion. Ihm zur Seite stehen der bisherige Stellvertreter Gerhard Forman (Niederösterreich) und Bundesjugendfinanzreferentin Karin Vierbauch (Kärnten). Als zweite Stellvertreterin wurde die Salzburgerin Katrin Fraiß neu in den Vorstand gewählt.

Ehrungenim Zuge des Kongresses

©Österreichischer Blasmusikverband

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV