25 Jahre Bläserurlaub Bad Goisern.

Der Pandemie zum Trotz ging das 25. Jubiläumsjahr vom Bläserurlaub Bad Goisern über die Bühne. Bürgermeister Leopold Schilcher sowie der Geschäftsführer des Tourismusverbands, Mag. Christian Schirlbauer betonten bei der Begrüßung im Festsaal den Impuls von tausenden von Nächtigungen und der intensiven Nutzung der heimischen Gastronomie.  430 Teilnehmer und 87 Dozenten aus prominenten Orchestern, Musikuniversitäten und Musikschulen ließen sich dieses besondere Jubiläum nicht nehmen und versprühten viele Viren an Optimismus für Musik und Bildung. Nach dem monatelangen Shutdown bei sämtlichen Blaskapellen gab es viel an Spielfreude und Begeisterung für ein an der Situation angepasstes, aber dennoch reichhaltiges Kursangebot.  Mit einem aufwendigen Sicherheitskonzept konnten die im ganzen Ort verteilten 60 Unterrichtsräume betreut sowie alle beliebten Veranstaltungen durchgeführt werden konnte. Stimmige Ensembles verwandelte dabei die abgesperrte Marktstraße zu einer abendlichen genussvollen musikalischen Flaniermeile, sie zeigten das Potential, welches im Ortskern von Bad Goisern bei einer Umgestaltung für das Kulturhauptstadtjahr 2024 stecken würde.  Kursleiter Prof. Josef Steinböck und Dr. Peter Brugger zeigten sich sehr erleichtert, dass die heuer viel umfangreicheren Vorbereitungen weiterhin den Ruf vom Bläserurlaub als bekannter und beliebter Künstler Treffpunkt der Bläserszene gesichert werden konnte. Sie blicken auf insgesamt 11800 Teilnehmer bei 1900 Dozenten in den 25 Jahren zurück. Viele Karrieren bekannter Musiker , die bis hin zu den Wiener Philharmonikern führten, fanden ihren Grundstein beim Bläserurlaub Bad Goisern. Dank der wohlwollenden Unterstützung vieler heimischer Tourismusbetriebe, der Gemeinde Bad Goisern, Sponsoren, allen voran der europaweit bekannte Konzern Thomann, Bürgermusik Bad Goisern, kath. Pfarramt mit Pfarrer Johann Hammerl und der Salzkammerguttouristik mit Brigitte Stumpner. 
Foto: Geschenke der Dozenten an die Kursleiter Josef Steinböck und Peter Bruggerzu 25 Jahre Bläserurlaub, Foto: privat

Der Pandemie zum Trotz ging das 25. Jubiläumsjahr vom Bläserurlaub Bad Goisern über die Bühne. Bürgermeister Leopold Schilcher sowie der Geschäftsführer des Tourismusverbands, Mag. Christian Schirlbauer betonten bei der Begrüßung im Festsaal den Impuls von tausenden von Nächtigungen und der intensiven Nutzung der heimischen Gastronomie.  430 Teilnehmer und 87 Dozenten aus prominenten Orchestern, Musikuniversitäten und Musikschulen ließen sich dieses besondere Jubiläum nicht nehmen und versprühten viele Viren an Optimismus für Musik und Bildung.

Nach dem monatelangen Shutdown bei sämtlichen Blaskapellen gab es viel an Spielfreude und Begeisterung für ein an der Situation angepasstes, aber dennoch reichhaltiges Kursangebot.  Mit einem aufwendigen Sicherheitskonzept konnten die im ganzen Ort verteilten 60 Unterrichtsräume betreut sowie alle beliebten Veranstaltungen durchgeführt werden konnte. Stimmige Ensembles verwandelte dabei die abgesperrte Marktstraße zu einer abendlichen genussvollen musikalischen Flaniermeile, sie zeigten das Potential, welches im Ortskern von Bad Goisern bei einer Umgestaltung für das Kulturhauptstadtjahr 2024 stecken würde.  

Kursleiter Prof. Josef Steinböck und Dr. Peter Brugger zeigten sich sehr erleichtert, dass die heuer viel umfangreicheren Vorbereitungen weiterhin den Ruf vom Bläserurlaub als bekannter und beliebter Künstler Treffpunkt der Bläserszene gesichert werden konnte. Sie blicken auf insgesamt 11800 Teilnehmer bei 1900 Dozenten in den 25 Jahren zurück. Viele Karrieren bekannter Musiker , die bis hin zu den Wiener Philharmonikern führten, fanden ihren Grundstein beim Bläserurlaub Bad Goisern. Dank der wohlwollenden Unterstützung vieler heimischer Tourismusbetriebe, der Gemeinde Bad Goisern, Sponsoren, allen voran der europaweit bekannte Konzern Thomann, Bürgermusik Bad Goisern, kath. Pfarramt mit Pfarrer Johann Hammerl und der Salzkammerguttouristik mit Brigitte Stumpner. 


Foto: Geschenke der Dozenten an die Kursleiter Josef Steinböck und Peter Brugger zu 25 Jahre Bläserurlaub, Foto: privat

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV