Eishockey: Red Bulls sind heiß auf Start in die ICE Hockey League

Der EC Red Bull Salzburg hat heute bei einem Medien Briefing über die Ziele für die Saison 2021/22 informiert und dabei den Medienvertretern mit Head Coach Matt McIlvane, Kapitän Thomas Raffl und Assistenz Kapitän Mario Huber Rede und Antwort gestanden. Die Grundausrichtung ist einhellig: So wie es in der Champions Hockey League begonnen hat – nämlich mit vier Siegen in den ersten vier Spielen und der damit verbundenen vorzeitigen Qualifikation für die Playoffs – wollen die Red Bulls auch in die bet-at-home ICE Hockey League reinstarten.

Am Freitag, 17. September, bestreiten die Red Bulls den Auftakt in der bet-at-home ICE Hockey League 2021/22 auswärts gegen die Black Wings Linz (19:15 Uhr). Am darauffolgenden Sonntag, 19. September, freuen sich die Salzburger auf ihren ersten Heimauftritt der neuen ICE Saison und erwarten den Vizemeister HCB Südtirol Alperia in der Salzburger Eisarena (16:30 Uhr, Ladies Night > freier Eintritt für alle Damen).

Kapitän Thomas Raffl und sein Team brennen bereits auf den Start in die heimische Meisterschaft und wollen die zuletzt gezeigten starken Leistungen aus der Champions Hockey League nun auch in der ICE Hockey League aufs Eis bringen. Die Konzentration gilt jetzt daher voll dem Auftaktgegner, den Black Wings Linz, die sich im Sommer wieder etwas konsolidiert und in der Pre-Season in 6 Spielen 3 Siege und 3 Niederlagen verzeichnet haben. Der Sonntagsgegner HCB Südtirol Alperia hat in der CHL in derselben Gruppe wie die Red Bulls gespielt und sich ebenfalls schon für die Playoffs qualifiziert.

Statements der Red Bulls

Matt McIlvane

„Wir haben sehr gute Fortschritte gemacht. Trotz der längeren Abwesenheit von acht Nationalspielern wegen der Olympia-Qualifikation sind wir als Mannschaft zusammengewachsen. Wir hatten eine intensive Pre-Season und mussten in der Champions Hockey League sehr geduldig sein. Jetzt sind wir bereit für die ICE Hockey League, die qualitativ weiter zugelegt hat. Wir werden den Gegnern mit Respekt begegnen. Unser Ziel ist dennoch klar: Wir wollen gewinnen.“   

Thomas Raffl

“Als Sportler will man immer gewinnen. Ich glaube, wir haben die Mannschaft mit den richtigen Charakteren dazu und wollen uns über die gesamte Saison gesehen permanent steigern, um am Ende unser bestes Eishockey spielen zu können. Im Moment haben wir schon eine gute Form, aber auf den vergangenen Siegen kann man sich nicht ausruhen. Wir werden weiter hart arbeiten und versuchen, uns jedes Mal aufs Neue auf unser Spiel zu konzentrieren.“    

Mario Huber

„In der ICE Hockey League ist es gegen jede Mannschaft schwer, zu gewinnen. Dieses Jahr sind es die Klagenfurter, die den ‚Pott‘ haben und die es zu schlagen gilt. Aber letztlich muss man gegen jede Mannschaft gewinnen und so werden wir uns auch auf jedes einzelne Spiel vorbereiten. Die Liga ist so stark, dass man individuell nichts erreichen kann, das geht nur mit einer guten Mannschaftsleistung. Auch heuer haben wir wieder den Fokus darauf gelegt, ein gutes Team zu haben. Wir sind auf einem guten Weg mit einer richtig guten Truppe.“

Foto: EC Red Bull Salzburg

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV