Almtal: Kopfverletzung beim Wandern erlitten

Bezirk Gmunden

Ein 77-Jähriger unternahm vom Parkplatz beim Almtalerhaus eine Wanderung zum „Kleinen Ödsee“ und ging von dort im weglosen Gelände weiter zum „Großen Ödsee“. Dabei verlor er die Orientierung und entdeckte in der Nähe vom „Großen Ödsee“ eine Forststraße, die zu einem Haus führte. Er versuchte im weglosen Gelände zu dieser aufzusteigen, wobei er ausrutschte und mit dem Kopf vermutlich gegen einen Baumstumpf oder Stein fiel. Aufgrund dessen konnte er nicht mehr weitergehen. Gegen 11:45 Uhr entdeckten ihn zwei Wanderer, die gegen 12 Uhr den Notruf absetzten, da dies zuvor aufgrund des schlechten Mobilfunkempfanges nicht möglich war. Die Polizei Scharnstein begab sich zum Vorfallsort. Aufgrund seiner Endlage musste die Bergrettung Grünau den Verletzten mittels Gebirgstrage im steilen Gelände sichern und konnte ihn so auf die Forststraße tragen. Nach der Erstversorgung durch den Gemeindearzt, brachte ihn die Rettung in das Salzkammergut-Klinikum Gmunden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV