Standort OÖ wieder im Aufwind: WK-Fokus auf Fachkräfte, Export und Ökologisierung

WK am Puls der Unternehmen – Masterplan als Zukunftspfad für das Bundesland

Oberösterreichs Wirtschaft befindet sich auf einem rasanten Erholungskurs. Experten prognostizieren für Oberösterreich heuer ein Wirtschaftswachstum von 4,1 Prozent. Rekord in der Republik. Der aktuelle WKOÖ-Wirtschaftsbarometer zeigt außerdem, dass die Wirtschaftstreibenden wieder mit Zuversicht in die Zukunft blicken und bereit sind, zu investieren und neue Mitarbeiter aufzunehmen.

„Aber diese hohe Dynamik ist kein Selbstläufer“, warnt WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer. „Der akute Fachkräftemangel, Lieferengpässe und hohe Rohstoffpreise gefährden die Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe. Außerdem stellen die Bereiche Nachhaltigkeit und die Ökologisierung eine große Herausforderung für die Unternehmen dar.“

Die Wirtschaftskammer Oberösterreich begleitet und unterstützt die oö. Mitgliedsbetriebe dabei, diese hohen Hürden zu meistern. Darüber hinaus bietet die WKOÖ gezielte Unterstützung bei der Erschließung neuer Exportmärkte, besonders im Bereich der Energie- und Umwelttechnologie. Hummer: „Wir werden weiterhin alles unternehmen, um die Wirtschaft fit für alle Herausforderungen zu machen. Damit wollen wir beides erreichen: auf der einen Seite Standortsicherung, Wachstum, Wohlstand und auf der anderen Seite eine intakte Umwelt und Natur und damit eine hohe Lebensqualität.“

Der designierte neue Leiter des Wirtschaftsforschungsinstituts WIFO, Gabriel Felbermayr, sieht für den „Restart Oberösterreichs“ viele Chancen. Aber auch er warnt davor, die erstarkte Wirtschaft jetzt mit falschen politischen Entscheidungen zu verunsichern oder gar abzuwürgen.  Vor allem bei der ökosozialen Steuerreform sei höchste Vorsicht geboten.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV