Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Ein 47-jähriger in Deutschland wohnhafter Rumäne fuhr am 5. September 2021 gegen 23:45 Uhr mit seinem Pkw auf der A1 Westautobahn Richtung Wien. Auf dem Beifahrersitz saß seine 49-jährige Gattin. Im Gemeindebereich von Schörfling, auf Höhe des Straßenkilometer 232,577, fuhr er auf dem rechten Fahrstreifen als plötzlich etwas zunächst Unbekanntes gegen seine linke vordere Fahrzeugseite bzw. Windschutzscheibe krachte. Er bremste seinen erheblich beschädigten Wagen sofort ab und blieb am Pannenstreifen stehen. Aufgrund der Unfallsituation ging er von einem Wildunfall aus. Er rief die Polizei, die wenig später eintraf. Dabei bemerkten die Beamten, dass sich am linken Fahrstreifen zunächst undefinierbare Körperteile befanden. Als die Polizisten erkannten, dass es sich dabei um menschliche Überreste handelte, sperrten sie die Autobahn. Die Sperre konnte aufgrund der Aufräum- und Ermittlungsmaßnahmen erst um 9:50 Uhr wieder aufgehoben werden. Zum derzeitigen Zeitpunkt gibt es noch keine Hinweise zur Person. Die beiden Fahrzeuginsassen standen unter Schock und wurden mit der Rettung ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht.

Pferd stürzte auf Reiter

Bezirk Freistadt

Zu einem Reitunfall kam es am 6. September 2021 gegen 14:20 Uhr im Gemeindegebiet von Liebenau. Dabei war ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Tulln als Reiter mit zwei weiteren Pferdesportlern auf der Forststraße Eibenberg Richtung Monegg unterwegs. Als die Gruppe angaloppieren wollte, stolperte das Pferd – ein 30-jähriger Schimmel – 
und stürzte nach vorne. Der Mann fiel vom Pferd, und dieses stürzte auf den 48-Jährigen, der im Anschluss mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Freistadt geflogen wurde.

Kleinkind stürzte in Schwimmbecken

Bezirk Steyr-Land

In einem unbeaufsichtigten Moment stürzte ein einjähriges Mädchen am 6. September 2021 gegen 9:30 Uhr im Gemeindegebiet von Adlwang in ein Schwimmbecken. Nur für einen kurzen Moment hatte die 32-jährige Mutter ihre beiden Kinder unbeaufsichtigt gelassen. Plötzlich hatte ihr ihr achtjähriger Sohn geschrien und sie lief sofort zum Pool, sprang hinein und rettete ihre Tochter. Beim Eintreffen der alarmierten Polizeistreife wartete sie mit ihrem Kind am Arm bereits auf der Straße auf die Einsatzkräfte. Das Mädchen war bei Bewusstsein und wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Kepler Uniklinikum eingeliefert.

Motorradfahrer bei Kollision schwer verletzt

Bezirk Schärding

Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Schärding fuhr am 6. September 2021 gegen 5:30 Uhr mit seinem Pkw auf einem Güterweg im Gemeindegebiet von Andorf Richtung Andorfer Landesstraße. Bei der Kreuzung der beiden Straßen bog er nach links ein. Zur selben Zeit lenkte ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Schärding sein Motorrad auf der Andorfer Landesstraße aus Richtung Andorf kommend Richtung der Kreuzung. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Er wurde ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

Motorradfahrer über Leitschiene geschleudert

Bezirk Freistadt

Am 6. September 2021 gegen 6:20 Uhr fuhr ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt mit seinem Motorrad auf der Gutauer Landesstraße Richtung Gutau. Im Gemeindegebiet von Gutau überholte er in einer Rechtskurve zwei vor ihm fahrende Pkw. Beim Überholvorgang des zweiten Wagens rutschte das Vorderrad des Motorrades weg und er kollidierte mit der Leitschiene. Über diese wurde er geschleudert und blieb in der angrenzenden Böschung liegen. Das Motorrad rutschte auf der Fahrbahn weiter und prallte gegen den überholten Pkw. Der 21-Jährige wurde von nachkommenden Fahrzeuglenkern erstversorgt. Der Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Ukh Linz eingeliefert.

Junge Frau attackiert – 43-Jähriger in Haft

Stadt Linz

Weil sie ein Kompliment ignoriert und sich nicht für ihn interessiert habe, attackierte ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land am 5. September 2021 gegen 14:30 Uhr am Linzer Hauptbahnhof eine 19-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen. Der Mann packte die Frau im Bereich des sogenannten Kärntnerauges mit beiden Händen am Hals, drückte sie gewaltsam gegen die dortigen Gitterstäbe und bedrohte sie mit dem Umbringen. Die 19-Jährige konnte sich selbstständig befreien und wurde leicht am Hals verletzt. Während der Sachverhaltsaufnahme teilte der Mann den Polizisten mit, dass er wahrscheinlich ein weiteres Delikt setzen werde, sollte ihn die 19-Jährige anzeigen. Er wurde festgenommen und nach seiner Einvernahme über Auftrag der Staatsanwaltschaft Linz in die Linzer Justizanstalt eingeliefert.

Navi führte Alkolenker in Polizeikontrolle

Bezirk Vöcklabruck

Das Navigationssystem seines Autos wurde einem 53-jährigen tschechischen Staatsbürger am Abend des 5. September 2021 zum Verhängnis. Der Mann war mit seinem Pkw von Tschechien nach St. Georgen im Attergau unterwegs gewesen, weil er dort wegen einer Neuanstellung ein Zimmer genommen hatte. Sein Navi führte ihn jedoch nicht wie gewünscht zur Unterkunftsadresse, sondern ins Ortszentrum von St. Georgen im Attergau. Dort geriet er gegen 21:40 Uhr in eine Verkehrskontrolle. Als er dabei die Fahrertür öffnete, kam den Polizisten starker Alkoholgeruch entgegen. Der anschließende Alkomattest ergab 2,16 Promille, weshalb dem Mann sein Führerschein und der Fahrzeugschlüssel abgenommen wurden. Als Rechtfertigung gab der 53-Jährige an, dass er mit 6. September einen neuen Job bekommen habe und er normalerweise mit dem Zug fahre. Aufgrund des Fahrplans sei sich dies aber nicht ausgegangen und er habe mit dem Auto fahren müssen. Zudem habe er lediglich drei Bier getrunken.

Schwerer Unfall mit Motorrad

Stadt Linz

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 5. September 2021 um 18:10 Uhr im Linzer Stadtteil Urfahr. Dabei fuhr ein 66-Jähriger aus Linz mit seinem Pkw auf der Linke Brückenstraße Richtung Neue Eisenbahnbrücke. Bei der Kreuzung mit der Freistädter Straße bog er nach links ein, um dort weiter Richtung stadtauswärts zu fahren. Zur selben Zeit lenkte ein 38-jähriger Linzer sein Motorrad auf der Linke Brückenstraße Richtung stadtauswärts und wollte die Kreuzung mit der Freistädter Straße geradeaus überqueren. Es kam zur Kollision, bei der der Motorradfahrer von seinem Fahrzeug geschleudert wurde und auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Das Auto wurde durch den Aufprall von der Fahrbahn gedrängt und prallte gegen die Standsäule der dortigen Fußgängerampel. Während der Autofahrer unverletzt blieb, erlitt der 38-Jährige schwere Verletzungen und wurde ins Ukh Linz eingeliefert. Bei der Unfallaufnahme konnte der Pkw-Lenker keinen Führerschein vorweisen, weil ihm die Lenkberechtigung entzogen worden war. Er wird angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV