Ebensee: Furioser Auftakt der mukis – 6:3 Heimsieg gegen Kuchl 2

Nach dem Abgang von Jonas Promberger nach Linz beginnt für die SPG muki Ebensee eine neue Zeitrechnung. Mit dem freiwilligen Rückzug des A-Teams in die 2. Bundesliga möchte man jungen Nachwuchsspielern die Möglichkeit bieten, sich sportlich weiter zu entwickeln und in dieser Liga Fuß zu fassen. Der 16-jährige Lukas Stüger wusste seine Chance in der Auftaktrunde zu nutzen, trug er mit seinem 3:2-Erfolg gegen Johannes Schönleitner doch einen enorm wichtigen Punkt zum Erfolg der Ebenseer bei. Nach mehrjähriger Bundesligapause konnte sich OÖTTV-Landestrainer Philipp Aistleitner in Diensten der Ebenseer mit zwei Siegen beweisen. Der Tscheche Ivan Karabec agierte herausragend und gewann gleich alle drei seiner Partien – auch jene gegen den ungarischen Spielertrainer Attila Halmai. Die Zuschauer wurden mit mitreißenden Spielen und spektakulären Ballwechseln bedient.

Die nächsten Heimspiele finden am Sa., 18.9. gegen SG Übelbach/Don Bosco und am So., 19.9. (15 Uhr) gegen TTC Gratwein (10 Uhr) statt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV