Altmünster: Kleiderschrank voll und trotzdem nichts zum Anziehen?

Unter dem Motto, nachhaltig und faire Mode, fand „frau“ bei Altmünsters erster Kleidertauschparty rund um das Team Elisabeth Feichtinger im Pfarrzentrum Altmünster etwas Neues.

Das Prinzip war recht einfach: 5-10 Kleidungsstücke mitbringen, die nicht mehr passten oder nicht mehr gebraucht wurden. Ebenso viele neue aussuchen und mit nachhause nehmen. In Pop-up-Umkleidekabinen konnte alles vor Ort anprobiert werden und auch für Getränke und Snacks war reichlich gesorgt.

Das Resümee: Der Andrang war groß, viele nutzten die Gelegenheit und brachten schon am Nachmittag bei der Kleiderabgabe die ausgewählten Sachen vorbei. 

Fotohinweis: E. Feichtinger

Das Team freute sich über viele glückliche Besucher, die mit gutem Gewissen ihre „neuen“ Kleidungsstücke mit nach Hause nehmen konnten. So geht echte Nachhaltigkeit!

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV