LASK: ATHLETIKER ERKÄMPFEN AUFSTIEG IN DIE GRUPPENPHASE

Der LASK bezwingt den St. Johnstone FC auswärts mit 2:0 und löst damit das Ticket für die Gruppenphase der UEFA Europa Conference League. Für die Tore der Linzer sorgten die beiden Joker Husein Balic und Marko Raguž.

Quelle: LASK

Die Athletiker, bei denen im Vergleich zum 1:1 gegen Hartberg Philipp Wiesinger, Florian Flecker, Thomas Goiginger und Keito Nakamura in die Startelf rückten, starteten im McDiarmid Park furios und fanden bereits in der dritten Minute die erste gute Torchance vor. Nach einem atemberaubenden Solo kam der starke Hyunseok Hong halbrechts im Strafraum zum Abschluss, St.-Johnstone-Keeper Clark konnte den Ball aber zur Ecke abwehren.

Eine solche bekamen in der 21. Minute auch die Schotten zugesprochen. Nach der Ausführung von der rechten Seite durch Middleton wurde am langen Pfosten Kapitän Kerr von einem LASK-Verteidiger angeköpft, der Ball landete aber in Flippermanier links neben dem Tor. In der Folge ebbte das Spiel etwas ab, beiden Mannschaften fehlte bis zum Pausenpfiff in der Offensive die letzte Konsequenz.

Die zweite Halbzeit begann, wie bereits die erste, mit einer aussichtsreichen Möglichkeit der Schwarz-Weißen. Nach einem weiten Einwurf von Florian Flecker von der rechten Seite wurde der Ball von einem Schotten vor die Füße von Peter Michorl geköpft, der sofort abzog, sein Versuch wurde aber vom gut reagiernden Clark abgewehrt. In der 56. Minute kam in einer ähnlichen Situation, dieses Mal nach einem Eckball, Hyunseok Hong zum Abschluss, erneut war aber Clark mit einer starken Parade zur Stelle.

SCHOTTEN BEENDEN SPIEL ZU NEUNT

In der 64. Minute zog der eingewechselte Husein Balic halblinks im Strafraum ab, sein gut angetragener Schuss landete nur Zentimeter über der Querlatte. Fünf Minuten später wurde es auf der anderen Seite des Spielfelds gefährlich, als Middleton abzog, Alexander Schlager war jedoch auf dem Posten.

In Minute 72 war es aber soweit. Peter Michorl spielte auf Florian Flecker, der wiederum auf Husein Balic ablegte. Der Linzer Angreifer legte sich kurz den Ball zurecht, um selbigen wenig später hoch in die schottischen Maschen zu jagen. Vier Minuten danach musste St. Johnstones Wotherspoon nach einer Tätlichkeit an Florian Flecker vom Platz, ab der 84. Spielminute war die Heimelf gar nur noch zu neunt. Hyunseok Hong setzte Husein Balic mit einem starken Pass im Strafraum in Szene, wo dieser vom gelbvorbelasteten Rooney umgezogen wurde. Den fälligen Strafstoß verwertete Marko Raguž locker mit einem Schuss in die linke Ecke zum Endstand von 0:2.

So spielte der LASK: Schlager – Wiesinger (59. Boller), Andrade, Filipovic (86. Maresic) – Flecker, Hong, Michorl, Renner (86. Potzmann)  – Goiginger, Nakamura (59. Balic), Karamoko (74. Raguž)

Tore: Balic (72.), Raguž (E/84.)

Gelb: Renner (6.); Rooney (79.), McCann (86.)

Gelb-Rot: Rooney (84.)

Rot: Wotherspoon (76.)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV