Frau aus Notlage gerettet. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Rohrbach

Ein 69-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach bat die Polizisten der PI Sankt Martin im Mühlkreis am 27. August 2021 gegen 9:15 Uhr um Hilfe, da eine 90-jährige Frau, die er regelmäßig unterstützt, die Haustür nicht öffnete und auch auf ein Klopfen nicht reagierte. Als die Polizisten am Vorfallort eintrafen, bemerkten sie, dass der Postkasten bereits voll war. Daher öffneten sie mit leichter Körpergewalt die Fensterläden auf der Terrasse und sahen die Frau regungslos im Wohnzimmer am Boden liegen. Unmittelbar darauf traf die Rettung mit einem Notfallschlüssel ein. Schließlich konnten die Einsatzkräfte in das Wohnzimmer vordringen und die totalgeschwächte Frau erstversorgen. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ in das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern nach Linz geflogen.

Frau nach Unfall im Auto eingeklemmt

Bezirk Linz-Land

Eine 65-Jährige aus dem Bezirk Perg war mit ihrem Pkw am 27. August 2021 gegen 9:45 Uhr auf der L566 in Asten Richtung Sankt Florian unterwegs. Zur selben Zeit lenkte ein 46-jähriger polnischer Kraftfahrer seinen Sattelzug auf der Ipf-Landesstraße von der B1 aus Enns kommend Richtung Autobahnauffahrt. Laut Angaben des Lkw-Lenkers sowie weiterer Unfallzeugen dürfte die 65-Jährige plötzlich auf den Fahrstreifen des Kraftfahrers gewechselt sein. Trotz Vollbremsung und Ablenken des Lkw kam es zu einem heftigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Pkw wurde dadurch gegen einen Laternenmast geschleudert. Die Frau wurde im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Asten geborgen werden. Sie wurde vom Notarzt erstversorgt und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Kepler Universitätsklinikum nach Linz gebracht. Die L566 war im Bereich der Unfallstelle kurzzeitig totalgesperrt und bis etwa 11:20 Uhr nur erschwert passierbar.

Frau von „falschen Polizisten“ angehalten

Bezirk Perg

Eine 28-jährige deutsche Staatsbürgerin aus dem Bezirk Perg lenkte ihren Pkw 26. August 2021 gegen 19:50 Uhr auf der Pleschinger Straße, L569, im Ortsgebiet von Statzing, Gemeinde Luftenberg an der Donau, als sie plötzlich von einer „Polizei-Zivilstreife“ überholt und mit einer Winkerkelle zum Anhalten bewegt wurde. Die beiden unbekannten Männer gaben sich als Polizisten in Zivil aus und forderten die Frau auf, ihre Fahrzeugpapiere und den Fahrzeugschlüssel auszuhändigen, da ihr Fahrzeug anscheinend als gestohlen gemeldet sei. Die 28-Jährige wurde misstrauisch und verlangte einen Dienstausweis. Als die Männer einen solchen nicht vorzeigen konnten und verbal vehement den Fahrzeugschlüssel forderten, schloss sich die Frau im Auto ein und gab an, nun den Polizeinotruf zu wählen. Daraufhin gingen die „falschen Polizisten“ zum Wagen und flüchteten Richtung Linz.

Täterbeschreibung:
Zwei männliche Personen, etwa 170 bis 175 cm groß, sprachen oö. Dialekt, hatten beide blonde Haare, wobei einer der Täter ein rasiertes Zick-Zack-Muster seitlich rasiert hatte; beide waren schwarz bekleidet.

Täterfahrzeug:
BMW Limousine schwarz, neueres Modell, vermutlich 5er-Serie, Kennzeichen: LL-444AA.

Da die Anzeige erst gegen 20:30 Uhr bei der PI Sankt Georgen an der Gusen erfolgte, blieb die sofort eingeleitete Fahndung leider erfolglos.

Die Polizeiinspektion Sankt Georgen an der Gusen bittet unter 059133/4327 um sachdienliche Hinweise.

Küchenbrand in Garsten – Nachtrag

Bezirk Steyr-Land

Ein Sachverständiger der Brandverhütungsstelle Linz hat am Vormittag des 27. August 2021 gemeinsam mit dem Bezirksbrandermittler die Brandstelle untersucht. Als Brandursache wurde dabei ein elektrischer Defekt eines Haushaltsgerätes in der Küche festgestellt.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 27. August 2021:

Am 26. August 2021 gegen 21:50 Uhr kam es in einem Wohnhaus in Garsten zu einem Küchenbrand. Eine 82-Jährige, welche im Erdgeschoß wohnt, verständigte die Feuerwehr. Die Frau gab an, dass sie in der Küche einen Toaster eingeschaltet hatte und dieser für den Brand ausschlaggebend sein soll. Die Familie, die im Obergeschoß wohnt, wurde ebenfalls von der Feuerwehr gerettet. Die 82-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Steyr gebracht. Der ersteintreffende Atemschutztrupp der FF Garsten begann sofort mit der Brandbekämpfung. Ersterhebungen ergaben, dass der Brand jedenfalls im Bereich des Herdes ausbrach, dort befanden sich auch zwei Toaster. Die Herdplatten waren alle ausgeschaltet. Gegen 22:15 Uhr konnte Brandaus gegeben werden.

Arbeiter stürzte vier Meter ab

Bezirk Perg

Ein 37-jähriger polnischer Staatsbürger aus dem Bezirk Perg war am 27. August 2021 gegen 7:35 Uhr auf einer Baustelle in Münzbach mit Ausschalungsarbeiten beschäftigt. Der Arbeiter gab bei einer Schalung mit Holzpfosten bereits zwei Steher auf einer Seite weg und begab sich anschließend wieder auf die Betondecke bzw.die Holzbrücke, wo sich die Holzpfosten befanden. Anschließend stieg der 37-Jährige vermutlich aus Unachtsamkeit nochmals auf die Holzpfosten, welche auf einer Seite keine Steher mehr unterstanden. Diese kippten nach unten und fielen samt dem Arbeiter etwa vier Meter auf einen Betonboden hinunter. Der Pole blieb verletzt am Boden liegen, ein Arbeitskollege verständigte sofort die Rettungskräfte. Der Mann wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ in das Unfallkrankenhaus Linz geflogen.

Erfolgreiche Suche

Bezirk Eferding

Am Abend des 25. August 2021 meldete ein Vater seinen 13-jährigen Sohn auf der Polizeiinspektion Eferding als abgängig. Er gab an, dass sein Sohn gegen 16 Uhr das elterliche Haus verließ. Dies habe er vorher noch nie gemacht. Es wurde sofort eine örtliche Fahndung mit mehreren Streifen eingeleitet, auch eine Diensthundestreife wurde angefordert. Zwei Joggerinnen konnten angeben, dass sie den Jungen im Bereich Gumpolding, Gemeinde Kirchberg/Thening, gesehen haben. Letztendlich konnte eine Sektorstreife den 13-Jährigen gegen 20 Uhr nahe Gumpolding auf einem landwirtschaftlichen Schotterweg vorfinden. Er war sichtlich erfreut und konnte seinen Eltern um 20:05 Uhr übergeben werden.

Radfahrer nach Sturz bewusstlos

Bezirk Steyr-Land

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land war am 27. August 2021 gegen 0:30 Uhr mit seinem Fahrrad im Ortsgebiet von Reichraming unterwegs. Bei einem leicht abschüssigen Verbindungsweg von der Hammerschmiedstraße zur Anzenbach Landesstraße kam der Mann von der Fahrbahn ab und stürzte. Ein unbeteiligter Passant fand den bewusstlosen Radfahrer und verständigte sofort die Rettung. Der 53-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Steyr eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,06 Promille.

Pkw prallte gegen Baum

Bezirk Rohrbach

Eine 46-Jährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr mit ihrem Pkw am 26. August 2021 gegen 16:55 Uhr auf der Herzogsdorfer Landesstraße, L1511, Richtung Herzogsdorf. Im Kofferraum befand sich der Hund der Lenkerin. Im Ortschaftsbereich Koth, Gemeinde Herzogsdorf, geriet die Frau mit ihrem Wagen auf das rechte Straßenbankett, kam ins Schleudern und prallte rechts gegen einen Baum. Anschließend schlitterte das Fahrzeug über die Gegenfahrbahn und kam auf der linken Fahrbahnseite in einer Böschung zum Stillstand. Nachkommende Lenker leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Die Frau wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung in das Unfallkrankenhaus nach Linz eingeliefert. Der Hund wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und verstarb an der Unfallstelle. Erste Erhebungen ergaben, dass die 46-Jährige keine gültige Lenkberechtigung besitzt.

Küchenbrand in Garsten

Bezirk Steyr-Land

Am 26. August 2021 gegen 21:50 Uhr kam es in einem Wohnhaus in Garsten zu einem Küchenbrand. Eine 82-Jährige, welche im Erdgeschoß wohnt, verständigte die Feuerwehr. Die Frau gab an, dass sie in der Küche einen Toaster eingeschaltet hatte und dieser für den Brand ausschlaggebend sein soll. Die Familie, die im Obergeschoß wohnt, wurde ebenfalls von der Feuerwehr gerettet. Die 82-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Steyr gebracht. Der ersteintreffende Atemschutztrupp der FF Garsten begann sofort mit der Brandbekämpfung. Ersterhebungen ergaben, dass der Brand jedenfalls im Bereich des Herdes ausbrach, dort befanden sich auch zwei Toaster. Die Herdplatten waren alle ausgeschaltet. Gegen 22:15 Uhr konnte Brandaus gegeben werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV