GALAKONZERT „60 JAHRE LEHÁR FESTIVAL BAD ISCHL“ endete mit Standing Ovations

Auf dieser wunderbaren Reise durch 60 Jahre Operette in Bad Ischl, waren Operndiva Daniela Fally, Volksopern-Star Ursula Pfitzner, der stimmgewaltige Tenor Thomas Blondelle, TV-Multitalent Alfons Haider, Kammersänger Kurt Schreibmayer, der Publikumspreisträger des Lehár Festivals 2019 Roman Martin und der aufstrebende Bariton Matthias Störmer dabei. Das Franz Lehár-Orchester spielte unter der Leitung von Marius Burkert. Durch den Abend geleitete der beliebte bayerische Komödiant Volker Heißmann, verkleidet als „Frosch“. 

Abwechselnd mit den musikalischen Einlagen moderierten Operettenexperte Stefan Frey, Franziska Stürz (Bayerischer Rundfunk) und Intendant Thomas Enzinger Gespräche. U.a. mit Operettendarling Helga Papouschek, der ehemaligen Intendantin und langjährigen Geschäftsführerin des Festivals Silvia Müller, Intendant a.D. Michael Lakner, sowie Bürgermeisterin Ines Schiller und Festivalpräsident Hannes Heide. Über unterhaltsame Anekdoten durfte man sich freuen, wenn sich Haider, Fally und Kammersängerin Renate Holm an diesem Abend das Mikro in die Hand gaben. Sie verbindet allesamt eine langjährige Geschichte mit dem Festival. Alfons Haider sang erstmals 1980 im Ensemble und kam 1992 als „Kaiser“ in der Produktion SISSY groß heraus. Vom Ischler BETTELSTUDENT volé in die Wiener Staatsoper brachte es die Kammersängerin Daniela Fally. Als sie 2005 in Bad Ischl die Rolle der Bronislawa sang, saß Maestro Franz Welser-Möst im Publikum und war so begeistert von dieser jungen Sängerin, die mit Leichtigkeit Koloraturen schmetterte, dass er in der Pause den damaligen Staatsoperndirektor Ioan Holender anrief und mit den Worten „Ich habe unsere Fiakermilli gefunden!“ begrüßte. 

Das begeisterte Publikum verabschiedete das Ensemble mit minutenlangen „Standing Ovations“! Ein Abend der Extraklasse!  

DAS MUSIKALISCHE PROGRAMM IN AUSZÜGEN

Aber meine Herrschaften (aus IM WEISSEN RÖSSL von Benatzky) mit Roman Martin
Dein ist mein ganzes Herz (aus DAS LAND DES LÄCHELNS von Lehár) mit Thomas Blondelle
Hab ein blaues Himmelbet (aus FRASQUITA von Lehár) mit Thomas Blondelle
Der Fürst soll nur ein Bettler sein (aus DER BETTELSTUDENT von Millöcker) mit Daniela Fally
Höre ich Zigeunergeigen (aus GRÄFIN MARIZA von Kálmán) mit Ursula Pfitzner
Lippen schweigen (aus DIE LUSTIGE WITWE von Lehár) mit Daniela Fally & Thomas Blondelle
Bin nur ein Jonny (aus DIE BLUME VON HAWAII von Abraham) mit Roman Martin
Kaiser-Lied (aus SISSY von Kreisler) mit Alfons Haider
Sag mir wo die Blumen sind mit Alfons Haider
Duett aus DER FILMMILLIONÄR (UA 1962 beim Lehár Festival, Wilhelm Leitner)
mit Daniela Fally & Thomas Blondelle
Jaj mamám (aus DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN von Kálmán)
mit Ursula Pfitzner, Matthias Störmer, Kurt Schreibmayer
Das hat Rrrraso (aus DIE LUSTIGE WITWE von Lehár)
mit Daniela Fally, Ursula Pfitzner & dem Ensemble
Im Feuerstrom der Reben (aus DIE FLEDERMAUS von Strauß) mit dem Ensemble

Quelle: Leharfestival Bad Ischl

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Comments

  1. ein anders wahrgenommener Abend – Der Bericht des Galakonzertes anlässlich 60 Jahre Lehár Festival dürfte bereits von der Pressestelle vorgefertigt verfasst worden sein. So kann ich mich als Besucher des gestrigen Galakonzertes nicht daran erinnern, die ehemalige Geschäftsführerin des Festivals Silvia Müller oder auch den Festivalpräsidenten Hannes Heide gesehen oder sprechen gehört zu haben. Auch die minutenlangen Standing Ovations wären mir mit Sicherheit aufgefallen, hätte es diese gegeben. Trotz fehlerhafter Darstellung im Bericht war es ein netter Abend, wenngleich ein Galakonzert mit einem Komödienstadl verbunden wurde und man sich bei einer Galavorstellung etwas mehr Festlichkeit und Informationen über die Historie des Festivals gewünscht hätte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV