Alkolenker wollte sich nicht an Öffnungszeiten halten. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Gmunden

Ein 48-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden fuhr am Morgen des 22. August 2021 mit einem gemieteten Pkw gegen die geschlossene Schiebetür einer Tankstelle an der B144 in Laakirchen und wollte sich dadurch Zugang verschaffen. Zwei Angestellte der Tankstelle, die bereits mit den Vorbereitungen zur Öffnung beschäftigt waren, verständigten umgehend die Polizei und flüchteten, da sie einen Überfall vermuteten, über die Hintertür aus dem Tankstellengebäude. Der bis dahin unbekannte Täter war zuvor bereits zwei Mitarbeiterinnen einer Bäckereifiliale wegen seiner offensichtlich starken Alkoholisierung und Aggressivität aufgefallen, als er dort ebenfalls versuchte die Filiale außerhalb der Öffnungszeiten zu betreten, um Backwaren zu erwerben. Als die Beamten der Polizeiinspektion Laakirchen bei der Tankstelle eintrafen, hatte der 48-Jährige die Tankstelle bereits in unbekannte Richtung verlassen. Nach umfangreichen Ermittlungen und Zeugenbefragungen konnte der 48-Jährige ausgeforscht werden. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Wels und der Bezirkshauptmannschaft Gmunden angezeigt.

Junge Feuerwehrin über Treppe gestürzt

Bezirk Urfahr-Umgebung

Eine 18-jährige Jungfeuerwehrin aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung rannte am 22. August 2021 nach einer Alarmierung kurz nach 10 Uhr an ihrer Wohnadresse vom ersten Stock über eine Wendeltreppe in das Erdgeschoß. Sie stürzte jedoch und blieb mitten auf der Treppe bewusstlos liegen. Ihr 19-jähriger Freund hörte dies und kam ihr sofort zu Hilfe. Er verständigte sofort den Rettungsdienst und begann danach selbständig mit der Reanimation bis das Notarztteam eintraf. Das Ärzteteam und die anwesenden Kameraden der Feuerwehr wechselten sich ca. 40 Minuten lang bei der Reanimation des Mädchens ab. Diese war erfolgreich und die 18-Jährige wurde mit dem Rettungshubschauber C10 in das Krankenhaus der Elisabethinen gebracht.

Messerattacke nach Einbruch – zwei Schwerverletzte – Nachtrag

Bezirk Braunau

Nach den erfolgten Beschuldigten- und Opfervernehmungen wurde durch die Staatsanwaltschaft Ried auf Anklage wegen versuchten Mordes entschieden. Die weiteren Erhebungen werden vom Landeskriminalamt OÖ übernommen. Der Beschuldigte wurde am 21. August 2021 nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried in die Justizanstalt Ried überstellt.

Alkolenker überschlug sich mit Pkw

Bezirk Ried

Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 22. August 2021 gegen 5:55 Uhr mit seinem Pkw auf der B141 Richtung Haag am Hausruck. Im Ortschaftsbereich Gadering, Gemeinde Hohenzell, kam er aus bislang unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals im angrenzenden Feld. Der 18-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,44 Promille.

Alkolenker prallte gegen Telefonmasten

Bezirk Steyr-Land

Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 22. August 2021 gegen 2:50 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet Weyer auf der L1337, Hollensteiner Straße Richtung Weyer. Aufgrund von Müdigkeit schlief er seinen Angaben nach während der Fahrt plötzlich ein, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telefonmasten. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,94 Promille.

Alkolenker prallte gegen Leitplanke

Bezirk Freistadt

Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 22. August 2021 gegen 02:50 Uhr mit einem Firmenfahrzeug auf der L1415, Aisttal Straße Richtung Pregarten. Im Gemeindegebiet von Tragwein kam er rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf den Randstein, stieß gegen zwei Leitpflöcke und anschließend gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall wurde die Ölwanne des Pkw beschädigt, wodurch die Aisttal Landesstraße auf einer Länge von 145 Metern verunreinigt wurde. Die Ölspur wurde von der Feuerwehr gebunden und beseitigt. Ein beim Lenker durchgeführter Alkotest ergab 1,64 Promille. Der 30-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt in das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern eingeliefert.

Abgängige unverletzt gefunden

Bezirk Vöcklabruck

Eine 49-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck erstattete am 21. August 2021 gegen 19 Uhr die Anzeige, dass ihre 77-jährige Mutter seit ca. 16 Uhr aus ihrer Wohnung im Bezirk Vöcklabruck abgängig sei. Zuletzt sei ihre Mutter im Bereich des Bahnhofes Vöcklamarkt gesehen worden. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung durch örtliche Polizeikräfte konnte die Pensionistin vorerst nicht gefunden werden. Deshalb wurde eine Suchaktion mit der Feuerwehr gestartet und die Rettungshundebrigade alarmiert. Gegen 21:50 Uhr konnte die Abgängige auf einem Firmengelände in Vöcklamarkt unverletzt gefunden und den Angehörigen übergeben werden. Bei der Suchaktion waren insgesamt 8 Feuerwehren mit ca. 100 Mann und 7 Polizeistreifen beteiligt.

Abgängige unverletzt gefunden

Bezirk Vöcklabruck

Eine 49-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck erstattete am 21. August 2021 gegen 19 Uhr die Anzeige, dass ihre 77-jährige Mutter seit ca. 16 Uhr aus ihrer Wohnung im Bezirk Vöcklabruck abgängig sei. Zuletzt sei ihre Mutter im Bereich des Bahnhofes Vöcklamarkt gesehen worden. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung durch örtliche Polizeikräfte konnte die Pensionistin vorerst nicht gefunden werden. Deshalb wurde eine Suchaktion mit der Feuerwehr gestartet und die Rettungshundebrigade alarmiert. Gegen 21:50 Uhr konnte die Abgängige auf einem Firmengelände in Vöcklamarkt unverletzt gefunden und den Angehörigen übergeben werden. Bei der Suchaktion waren insgesamt 8 Feuerwehren mit ca. 100 Mann und 7 Polizeistreifen beteiligt.

Kind stürzte von Balkon

Bezirk Rohrbach

Eine 3-Jährige und ihr 1-jähriger Bruder aus dem Bezirk Rohrbach waren am 21. August 2021 bei ihren Großeltern, ebenfalls aus dem Bezirk Rohrbach, zu Besuch. In einem unbeobachteten Moment dürfte die 3-Jährige eine Schiebetüre zum Balkon geöffnet haben. Der 1-Jährige folgte ihr unbemerkt, stieg offenbar auf eine am Balkon stehende Liege und beugte sich über das Geländer. Dabei stürzte er ca. vier Meter kopfüber auf den steinernen Terrassenboden. Durch das Weinen des Kindes bemerkten die Großeltern sofort den Unfall und setzten die Rettungskette in Gang. Der 1-Jährige wurde mit dem Rettungshubschraubers C10 mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Kinderkrankenhaus Linz geflogen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV