Polizist von Frau gebissen. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Stadt Linz

Eine Streife wurde am 20. August 2021 gegen 4:45 Uhr wegen einer Rauferei zur Landstraße beordert. Vor Ort wurde festgestellt, dass eine 26-jährige kroatische Staatsbürgerin aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag (Steiermark) zwei Männer attackierte und dabei einen 19-jährigen Landsmann aus Linz verletzte. Während der Sachverhaltsaufnahme versuchte sich die 26-Jährige gewaltsam der Amtshandlung zu entziehen und biss einem Polizisten in den Unterarm. Die Frau drehte völlig durch und wurde nach Anlegen der Handfesseln in das Polizeianhaltezentrum in Linz eingeliefert.

Mann unter Pkw eingeklemmt

Bezirk Braunau

Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Braunau führte am 20. August 2021 gegen 9:15 Uhr private Arbeiten an seinem Pkw durch. Dabei hob er den Wagen mit zwei Scherenwagenheber in die Höhe und befand sich in der auf seinem Grundstück gelegenen Montagegrube. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, welche sich außerhalb der Montagegrube stand, versuchten sie die linke Vorderachse leicht zu verschieben. Aus bislang noch unbekannter Ursache kippten dabei beide Scherenwagenheber um und der Pkw klemmte den Mann im Bereich des Kopfes und der Schultern ein. Seine Lebensgefährtin holte unverzüglich einen Rangierwagenheber, befreite den eingeklemmten Mann und verständigte die Rettungskräfte. Der 50-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung durch den Rettungshubschrauber „Martin 3“ in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Bezirk Perg

Motorradlenker touchierte Randstein und stürzte

Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Perg fuhr mit seinem Motorrad am 20. August 2021 gegen 9:30 Uhr in der Ortschaft Karlingberg, Gemeinde Perg. Kurz nach der Kreuzung mit der L1426 berührte er einen Randstein und kam zu Sturz. Der Mann, der ohne Helm unterwegs war, wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Notarzt in das Unfallkrankenhaus Linz gebracht

Fahndungserfolg – Betrüger wieder in Haft

Landeskriminalamt OÖ

Ein 32-jähriger deutscher Staatsangehöriger steht laut Auskunft der deutschen Behörden im Verdacht, Betrugs- und Urkundenfälschungen in Deutschland getätigt zu haben. Bei einer Flucht vor der deutschen Polizei, er besitzt keine Lenkberechtigung in Deutschland, verursachte der Mann einen schweren Verkehrsunfall mit Verletzten. 
Der 32-Jährige hat bereits eine Teilstrafe in Deutschland verbüßt, jedoch verstieß er gegen die Bewährungsauflagen, sodass er noch eine Reststrafe von einem Jahr abzubüßen hat. Der Beschuldigte wusste von dem Verfahren und der Reststrafe und begab sich deshalb nach Österreich, um sich der Haftstrafe in Deutschland zu entziehen. 
Durch einen Bezug nach Österreich wurde vom Sirenebüro im Bundeskriminalamt das LKA OÖ mit Fahndungsermittlungen nach dem Deutschen beauftragt. 
Dieser konnte am 19. August 2021 in Munderfing lokalisiert und schließlich noch am selben Tag in den Nachmittagsstunden von Beamten des LKA OÖ mit Unterstützung des Koordinierten Kriminaldienstes Braunau festgenommen werden. 
Über Auftrag der Staatsanwaltschaft Ried wurde der 32-Jährige in die Justizanstalt Ried eingeliefert und er befindet sich dort in Auslieferungshaft.

Trickbetrüger in Haft

Stadt Wels

Polizisten wurden am 18. August 2021 um 13:45 Uhr in eine Geschäftsfiliale in einem Welser Einkaufszentrum beordert, in welchem ein 34-jähriger rumänischer Staatsbürger versuchte, mit einem Trickbetrug die Verkäuferin zu verwirren und so betrügerisch zu viel Wechselgeld zurück zu bekommen. 
Erhebungen ergaben, dass der Rumäne im Großraum Wien und Linz bereits bislang mehrere bekannte Tathandlungen abgeschlossen und eine weitere Tathandlung versucht hat und dabei mehrere hundert Euro erbeutet hatte. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde der Verdächtige festgenommen und in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Motorradlenkerin nach Sturz mit Notarzthubschrauber abtransportiert

Bezirk Braunau

Eine 26-Jährige aus dem Bezirk Braunau war mit ihrem Motorrad am 20. August 2021 gegen 6:50 Uhr auf der L504 im Gemeindegebiet von Franking Richtung Geretsberg unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache verlor sie in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen Leitpflock und stürzte. Eine vorbeikommende 52-jährige Autolenkerin aus dem Bezirk Braunau leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Die 26-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzthubschrauber „Christophorus 6“ in das Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Die L504 war für etwa 45 Minuten nicht passierbar.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV