FF Bad Goisern zu Gast bei der Hauptfeuerwache Bad Ischl

  

Mittwoch, 18. August 2021, Am heutigen Übungsabend statteten die Goiserer Kameraden den Ischler Florianis einen Besuch ab.

BI Franz Hochdaninger jun. organisierte über den Goiserer Pflichtbereichskommandanten Günter Rainer, eine spannende Übung.

Seit Kurzem gilt die FF Bad Goisern als Stützpunkt für Atemschutz im inneren Salzkammergut. Aus diesem Grund wurde vom Landesfeuerwehrverband ein Atemschutzfahrzeug in Bad Goisern stationiert.

Bei größeren Brandeinsätzen wo mehrere Atemschutztrupps eingesetzt werden, kann dieses Fahrzeug samt Goiserer Mannschaft angefordert werden. So können die Trupps vor Ort ihre Atemluftflaschen wieder befüllen lassen und sind somit wieder einsatzbereit. Aber in diesem Gefährt versteckt sich noch einiges mehr: So kann zum Beispiel ein Luftzelt für die Versorgung der Trupps innerhalb kurzer Zeit aufgebaut werden. Aber auch Umluftunabhängige Schutzanzüge der Stufe 3 werden mitgeführt und auch das Spezialmaterial für den Einsatz in Tunnelanlagen ist im Fahrzeug verstaut. Die Goiserer Kameraden Moritz Schilcher, Bernhard Musler und Stefan Gschwantner, zeigten und erklärten den Ischler Feuerwehrlern alle für die gemeinsame Arbeit relevanten Themen.

Mit dem neu gegründeten Stützpunkt in Bad Goisern erhöht sich die Schlagkraft der Feuerwehren im inneren Salzkammergut um ein Vielfaches: Vorher musste das Fahrzeug aus dem doch weiter entfernten Steyrermühl angefordert werden.

Zuletzt war das Spezialfahrzeug beim verheerenden Brand der Tennishalle im Einsatz.

Die Ischler Kameraden möchten sich auf diesem Wege recht herzlich für die kurzweilige Präsentation bei den Florianis aus Bad Goisern bedanken.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV