Pensionist aus Badewanne gerettet. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Eferding

Am 19. August 2021 um 11:30 Uhr verständigte eine Mitarbeiterin eines Sozialvereins aus dem Bezirk Eferding telefonisch über Notruf die Polizei, dass ein 66-Jähriger aus dem Bezirk Eferding, der regelmäßig die Einrichtung besuche, seit mehreren Tagen nicht mehr zum Verein gekommen sei. Sie könne ihn auch nicht telefonisch erreichen und mache sich daher Sorgen.
Im Mehrparteienhaus, in dem der Mann allein eine Mietwohnung bewohnt, war die Tür versperrt. Auch auf Klopfen, Läuten und Rufen reagierte niemand. Der unmittelbare Wohnungsnachbar gab an, er habe den 66-Jährigen auch seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen. Im Postkasten war ebenfalls Post mehrerer Tage abgelegt. Beim Anruf der Telefonnummer des Mannes konnte aus der Wohnung das Läuten des Handys wahrgenommen werden. Da angenommen werden konnte, dass sich dieser in der Wohnung in einer Notlage befindet, wurde die Freiwillige Feuerwehr zwecks Wohnungsöffnung verständigt. Um 12:25 Uhr konnten sich die Kräfte der FF mit der Drehleiter über ein gekipptes Fenster Zutritt zur Wohnung verschaffen und die Wohnungstür öffnen. Der 66-Jährige wurde in der Badewanne liegend, bei Bewusstsein, angetroffen. Er konnte jedoch nicht mehr allein aufstehen und die Badewanne verlassen. Der Pensionist wurde vom Roten Kreuz und der FF aus der Badewanne geborgen und nach Erstversorgung ins Klinikum Wels gebracht. Der Mann gab an, er sei seit mehreren Stunden in der Badewanne gelegen und habe nicht mehr aufstehen können.

Führerscheinloser Alkolenker

Bezirk Gmunden

Ein 37-jähriger Türke aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 18. August 2021 um 21:45 Uhr mit einem Sattelkraftfahrzeug (Tankfahrzeug mit geringer Restladung Diesel und Benzin) mit einer Geschwindigkeit von ca. 85 km/h auf dem rechten Fahrstreifen der A1, Gemeindegebiet Vorchdorf, in Richtung Wien. Dabei kam es mit einem Pkw, gelenkt von einem 49-jährigen Tschechen aus Linz, zu einer starken seitlichen Kollision, wodurch das Sattelkraftfahrzeug ins Schleudern geriet, rechts von der Fahrbahn abkam und stark beschädigt hinter der Leitschiene zum Stillstand kam. Der Pkw kam stark beschädigt am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Der 49-Jährige, der nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung ist, war offensichtlich stark alkoholisiert, verweigerte jedoch trotz mehrmaliger Aufforderung den Alkotest. Der 37-Jährige wurde mit der Rettung Vorchdorf zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Wels gebracht. Der 49-Jährige blieb offensichtlich unverletzt.

Rennradfahrer schwer verletzt

Bezirk Perg

Ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Perg fuhr am 18. August 2021 um 18:20 Uhr mit seinem Rennrad auf der Hüttinger Landesstraße in Mitterkirchen in Richtung Mitterkirchen. In der Ortschaft Hütting wollte er nach links abbiegen und stieß dabei mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 63-jährigen deutschen Staatsbürger, zusammen. Der Radfahrer wurde dabei schwer verletzt und ins UKH Linz eingeliefert.

Alkolenker missachtete Vorrang

Bezirk Linz-Land

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 19. August 2021 gegen 6 Uhr mit einem LKW mit Anhänger (Asphaltmulde) im Ortsgebiet von Enns auf der L 568 von Ennsdorf kommend in Fahrtrichtung Enns. Zur gleichen Zeit lenkte ein 34-jähriger Rumäne aus dem Bezirk Linz-Land seinen PKW auf der Zeltwegstraße in Richtung Wiener Straße. An der Kreuzung L568/Zeltwegstraße missachtete der PKW-Lenker lt. Angaben der Zeugen das Vorschriftszeichen „Vorrang-Geben“ und wollte, ohne die Geschwindigkeit zu verringern, die L 568 geradeaus übersetzen. Der LKW-Lenker konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern.
Der eingeklemmte PKW-Lenker musste durch Kräfte der FF Enns geborgen werden. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Am PKW entstand Totalschaden. Der 34-Jährige wurde beim Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das UKH Linz verbracht. Der LKW-Lenker blieb unverletzt.

Suchaktion – Abgängige in Garten gefunden

Bezirk Linz-Land

Am 18. August 2021 um 22:11 Uhr erstattete eine 56-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land telefonisch bei der Polizei die Anzeige, dass ihre 85-jährige Mutter abgängig sei.
Die Pensionistin verließ gegen 15 Uhr ihr Wohnhaus und beabsichtigte einen Spaziergang zum ca. zwei Kilometer entfernten Friedhof. Nachdem sie vom Spaziergang, für den sie normalerweise ca. zwei bis drei Stunden benötigte, nicht zurückgekehrt war, wurde die Polizei über die Abgängigkeit verständigt. Mithilfe von insgesamt acht Polizeistreifen und einem Polizeihubschrauber wurde eine Großfahndung eingeleitet und ein ca. drei Kilometer großer Radius intensiv bestreift, wobei die 85-Jährige vorerst nicht aufgefunden werden konnte.
Am 19. August 2021 um 1:02 Uhr konnte die Abgängige wohlbehalten in 4030 Linz, aufgefunden werden, nachdem ein Passant eine verwirrte ältere Dame in seinem Garten feststellen konnte. 
Wie die Frau zum etwa sieben Kilometer entfernten Auffindungsort gelangt war, konnte nicht erhoben werden. Sicherheitshalber wurde die ältere Dame vom Rettungsdienst untersucht und konnte anschließend wohlbehalten nach Hause zurückgebracht werden.

Alkolenker überschlug sich

Bezirk Freistadt

Am 18. August 2021 um 20:40 Uhr fuhr ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt mit einem Kleintransporter auf der L 576 in Unterweißenbach in Fahrtrichtung Schönau/Mkr.
Unmittelbar nach dem Ortsgebiet von Unterweißenbach querte lt. seinen Angaben ein Reh die Fahrbahn, worauf er ein Ausweichmanöver tätigte. Dabei kam er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, kam rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich.
Der Lenker konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wurde mit der Rettung Unterweißenbach ins UKH Linz gebracht.
Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Messwert von 1,94 Promille. Am Transporter entstand Totalschaden und wurde von der FF Unterweißenbach geborgen.

Kollision zwischen Moped und Pkw

Bezirk Perg

Eine 15-Jährige aus dem Bezirk Perg fuhr am 18. August 2021 um 15:55 Uhr mit ihrem Moped auf dem Güterweg Kickenau in Perg in Richtung L1423 und bog bei der Kreuzung mit dieser nach rechts ein. Dabei stieß sie mit einem aus Richtung Münzbach kommenden Pkw, gelenkt von einem 34-Jährigen aus dem Bezirk Perg zusammen. Das Mädchen wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung durch einen Notarzt ins UKH Linz eingeliefert.

Sachbeschädigungen geklärt

Bezirk Vöcklabruck

Zur Meldung vom 17. August 2021 betreffend zahlreicher Pkw-Beschädigungen und zwei Kennzeichendiebstählen in Seewalchen a. A. nachts zum 17. August 2021 wird berichtet, dass die beiden Täter, zwei 14-jährigen Schüler aus dem Bezirk Vöcklabruck, ausgeforscht werden konnten. Beide zeigten sich geständig.
Zum Motiv konnten die beiden Schüler, die am 16. August 2021 gegen 23:05 Uhr aus einem unversperrten Verkaufsstand in Seewalchen a. A. mehrere Packungen Mehl und Gries gestohlen, den Inhalt später auf mehrere im Nahbereich geparkte Pkw geleert bzw. verstreut, zahlreiche Scheibenwischer abgebrochen und Pkw-Antennen umgebogen hatten, keine Angaben machen. Weiters wurden von den beiden Beschuldigten von zwei Fahrzeugen die Kennzeichen gewaltsam entfernt, zudem Seifenspender einer WC-Anlage der Gemeinde Seewalchen beschädigt und vermutlich weiters eine Parkbank in die angrenzende Wiese geworfen. Beide Täter hätten sich laut eigenen Angaben spontan zu den Tathandlungen entschlossen.
Im Zuge der Erhebungen konnte eines der beiden entwendeten Kennzeichen in der Wohnung eines Täters sichergestellt, während das zweite Kennzeichen in einer Wiese aufgefunden werden konnte.
Der durch die Taten entstandene Gesamtschaden dürfte bei mind. 2.500 Euro liegen. Die gestohlenen Kennzeichen konnten bereits wieder an die rechtmäßigen Eigentümer ausgefolgt werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV