Bad Ischl: Wendemanöver führt zu Verkehrsunfall mit 5 Verletzten

Bericht: FF Bad Ischl

Ein Wendemanöver auf der B145, am Knoten Ost sorgte gestern Nachmittag für einen Verkehrsunfall mit 5 Verletzen.

Wendemanöver am Knoten Ost führt zu Unfall
Ein Fahrzeuglenker fuhr mit seinem PKW in Richtung Ebensee. Am Knoten Ost wollte er mit seinem Fahrzeug wenden. Dabei kollidierte er mit einem von hinten kommenden PKW. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt.

Um 16:25 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein zu Aufräumungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall gerufen.

Verletzte durch Rotes Kreuz versorgt
Am Einsatzort angekommen, wurden die verletzten Personen bereits vom Roten Kreuz Bad Ischl, sowie vom NEF-Team Bad Ischl versorgt.

Die Aufgabe der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein war die Verkehrsregelung am Einsatzort, sowie die Aufräumarbeiten der Unfallstelle.

Nachdem die Unfallfahrzeuge von einem Abschleppunternehmen abtransportiert wurden, konnte der Einsatz um 17:40 Uhr wieder beendet werden.

Bericht LPD OÖ

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Ein 82-jähriger Innsbrucker fuhr am 18. August 2021 um 16:10 Uhr mit seinem Pkw auf der B145 in Bad Ischl aus Richtung Bad Goisern kommend und wollte beim Knoten Ost trotz Sperrlinie umdrehen. Dabei stieß er mit einem von hinten kommenden Pkw, gelenkt von einer 66-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden, zusammen.
Beim Verkehrsunfall wurden die Fahrzeuglenker und ihre drei Insassen unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus Bad Ischl eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV