140 Jahre erfolgreiche Arbeit für den Tourismus: Jubiläumsfeier des Wolfgangsee-Tourismus

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner: „Seit 140 Jahren leistet der Tourismusverband am Wolfgangsee Pionierarbeit im Tourismus – Erfolgreiche länderübergreifende Zusammenarbeit ist dafür das beste Beispiel“

Bereits 1881 wurde in St. Wolfgang der Vorläufer des heutigen Tourismusverbandes gegründet. „Seither hat sich die Wolfgangsee-Region zu einer der beliebtesten Destinationen in unserem Land entwickelt. Auch heute noch wird Pionierarbeit im Tourismus geleistet, das zeigt die länderübergreifenden und beispielgebenden Zusammenarbeit in der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft eindrucksvoll. Seit mehr als 20 Jahren denkt man hier als Destination, stärkt die Marke Wolfgangsee und weiß die zahlreichen Sehenswürdigkeiten verbunden mit der wunderschönen Landschaft auch zu inszenieren. Der Tourismus am Wolfgangsee sorgt mit großer Gastfreundschaft auch dafür, dass die Urlauberinnen und Urlauber gerne wieder kommen und ihren Urlaub in der Region verbringen“, so Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner bei der Jubiläumsfeier auf der Seepromenade in St. Wolfgang.

Unternehmer und Gäste begründen Fremdenverkehrsverein

1881 wurde von engagierten Unternehmern des Ortes und Freunden von St. Wolfgang mit dem „Saisonverein“ der Vorläufer des Kurverbandes und des heutigen Tourismusverbandes gegründet. Man darf davon ausgehen, dass der „Saisonverein St. Wolfgang“ und der ein Jahr zuvor gegründete Fremdenverein St.Gilgen in der Habsburger-Monarchie zu den ersten ihrer Art zählten, die sich mit professionellem Ansatz der Gästebetreuung und der Gästewerbung widmete. Es waren die Geburtsstunden eines neuen Wirtschaftszweiges, aus heutiger Sicht der Grundstein einer neuen „Industrie“. „Der Fremdenverkehr, wie man damals sagte, leistet seither einen großen Beitrag zur positiven Entwicklung des ländlichen Raumes“, führt der Altwirt vom Weissen Rössl, Helmut Peter aus.  Die „Fremden“ kamen und nutzten die Angebote und Leistungen der Einheimischen. Diese „Reiselust“ wollte organisiert werden. Zehn Jahre nach dem St. Wolfganger „Saisonverein“ wurde 1891 der damalige „Salzkammergut-Verkehrsverband“, die heutige STMG – Salzkammergut Tourismus Markting GmbH, gegründet. 1896 war es dann auch in Wien soweit und das erste k.u.k.-Ministerium wurde mit der Aufgabe „zur Hebung des Fremdenverkehrs“ betraut. 1901 wurde schließlich der „OÖ. Landesfremdenverkehrsverband“ aus der Taufe gehoben.

Wolfgangsee als Schrittmacher der Zusammenarbeit

In den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden dann über Gemeinde- und Landesgrenzen hinweg erste Schritte zur Zusammenarbeit gesetzt. Zuerst als WIG (Wolfgangsee-Interessen Gemeinschaft) und dann 1997 mit der Gründung der „Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft“, kurz WTG, in der die drei Fremdenverkehrsverbände Strobl, St. Gilgen und St. Wolfgang seitdem Gesellschafter sind, die Länder Oberösterreich und Salzburg „an der Wiege standen“ und auch finanziell unterstützten, um „das Kind“ in den ersten Lebensjahren gut zu begleiten. „Der Zusammenschluss am Wolfgangsee war auch ein Vorzeigeprojekt für die Entwicklung touristischer Organisationen in den Ländern Oberösterreich und Salzburg“, stellte Oberösterreichs Tourismus-Landesrat Markus Achleitner fest, der als Gratulant zur Geburtstagfeier nach St. Wolfgang gekommen war. Für den Hausherren und St. Wolfganger Bürgermeister Franz Eisl hat sich diese Zusammenarbeit bestens bewährt. „Daraus ist beispielsweise der „Wolfgangseeer Advent“ entstanden – ein wirtschaftlicher Erfolg und großartiger Werbeträger unserer Heimat“, sind sich die drei See-Bürgermeister Franz Eisl, Otto Kloiber (St. Gilgen) und Josef Weikinger (Strobl) einig.

Tourismuserfolge haben einen Namen

Die gute Entwicklung der Wolfgangsee-Region und im Besonderen der Tourismuswirtschaft am See in den letzten Jahrzehnten sind vor allem mit dem Namen des langjährigen Tourismuschefs Hans Wieser verbunden. Was vor über dreißig Jahren als Direktor im Tourismusverband von Strobl begann, hat sich für den Wolfgangsee zu einer Erfolgsstory sondergleichen entwickelt. Die Meilensteine seit den 1990er-Jahren sind ebenso bekannt wie wichtig für die Region: die Gründung der WTG, die Schaffung der ersten Buchungszentrale im Salzkammergut, die schon erwähnte Saisonverlängerung durch den Wolfgangseer Advent, die tatkräftige Mithilfe bei der Gründung der „neuen“ Salzkammergut Tourismus Marketing Gmbh, der großzügige Ausbau der Schafbergbahn mit dem neuen Eigentümer Salzburg AG und viele private Tourismusprojekte, wie beispielsweise das „Eventressort Scalaria“, wurden mit geschickter Hand von Hans Wieser zur „Perlenkette Wolfgangsee“ aufgefädelt. Für dieses Lebenswerk gab es anlässlich der 140 Jahre-Feier eine besondere und vor allem überraschende Ehrung durch den oö. Tourismus-Landesrat Markus Achleitner. „Mit Hans Wieser hat Oberösterreich einen der bedeutenden Tourismus-Manager der Republik in seinen Reihen – darauf sind wir stolz und deshalb wollen wir ihn auch besonders ehren und auszeichnen“, so Landesrat Achleitner in seiner Festansprache zur Tourismus-Auszeichnung des Landes Oberösterreich, der Wirtschaftskammer und Oberösterreich Tourismus für Tourismusdirektor Hans Wieser.   

Fotos: Land OÖ/Hörmandinger 

Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner beim Bieranstich der Jubiläumsfeier 140 Jahre Wolfgangsee Tourismus  – v.l. Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner, Hans Wieser, Geschäftsführer der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft, Wolfgang Eisl, Landeshauptmann-Stellvertreter und Tourismus-Landesrat a.D. des Landes Salzburg, und Franz Eisl, Bürgermeister der Marktgemeinde St. Wolfgang
Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner überreichte Hans Wieser für seine Verdienste für den Tourismus am Wolfgangsee eine Tourismus-Auszeichnung des Land Oberösterreich, der Wirtschaftskammer und des Oberösterreich Tourismus – v.l. Franz Eisl, Bürgermeister der Marktgemeinde St. Wolfgang, Geschäftsführer der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft Hans Wieser mit seiner Frau Andrea, Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner und Wolfgang Eisl, Landeshauptmann-Stellvertreter und Tourismus-Landesrat a.D. des Landes Salzburg

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV