Baum stürzte auf Pkw. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Rohrbach

Ein 47-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach lenkte seinen Kastenwagen am 15. August 2021 gegen 20:10 Uhr auf dem Güterweg Hollerberg/Wiesmaier Richtung Auberg. Auf dem Beifahrersitz befand sich sein 17-jähriger Sohn. Aufgrund eines umgestürzten Baumes, der quer über der Fahrbahn lag, wich der Mann über eine Wiese aus. Genau in diesem Moment stürzte ein etwa 25 m hoher Baum, bedingt durch den starken Wind, um und fiel direkt auf das Fahrzeugdach. Letztendlich kam der Wagen etwa 100 m weiter an einer Böschung zum Stillstand. Der 47-Jährige wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt. Der Sohn und ein Anrainer konnten den Mann aus dem Pkw befreien. Der 47-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Rohrbach gebracht. Die umgestürzten Bäume wurden von der Feuerwehr Auberg entfernt.

Mopedlenker nach Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Bezirk Perg

Eine 18-Jährige aus dem Bezirk Perg lenkte ihren Pkw am 15. August 2021 gegen 21 Uhr Richtung Badesee Waldhausen im Strudengau. Aus bislang unbekannter Ursache kam es auf Höhe Schlossberg 44 zu einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden 16-jährigen Mopedlenker aus dem Bezirk Perg. Der Jugendliche wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Amstetten eingeliefert. Die 18-Jährige wurde leicht verletzt und ebenfalls in das Krankenhaus Amstetten gebracht.

Zwei Verletzte nach Unfall im Kreuzungsbereich

Bezirk Linz-Land

Eine 26-jährige afghanische Staatsbürgerin aus Wels fuhr am 15. August 2021 gegen 19 Uhr bei einer Ausbildungsfahrt mit ihrem Pkw auf der L534 Richtung Neuhofen an der Krems. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei Landsmänner, 27 und 29 Jahre alt. Als die Frau im Gemeindegebiet Neuhofen an der Krems links in die B139 abbog, kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw eines 63-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land. Dabei wurden die beiden Unfallfahrzeuge noch gegen den Wagen eines 37-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land geschleudert. Die 26-Jährige und der 63-Jährige wurden unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in die Krankenhäuser Wels bzw. Steyr eingeliefert.

Pkw prallte gegen Baum

Bezirk Perg

Ein 77-jähriger deutscher Staatsbürger fuhr am 15. August 2021 um 14:20 Uhr mit seinem Pkw in St. Thomas am Blasenstein auf dem Güterweg Kerschbaumer in Richtung Rechberg. Am Beifahrersitz befand sich seine 74-jährige Gattin. In einer Rechtskurve des abschüssigen Güterweges geriet der Mann mit dem Fahrzeug auf das rechte Bankett, in weiterer Folge ins Schleudern und dann links von der Fahrbahn ab. Der Pkw stürzte in den stark abfallenden Wald, wo er nach wenigen Metern gegen einen Baum prallte und seitlich liegen blieb.
Die Insassen des Pkw konnten sich nicht selbst aus ihrem Fahrzeug befreien und wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr durch die nach oben gerichtete Beifahrertür geborgen. Beide Personen gaben an, nicht verletzt zu sein, wurden jedoch zur Untersuchung in das UKH Linz verbracht.

Zwei Raser angezeigt

Landesverkehrsabteilung OÖ, Stadt Wels

Am 15. August 2021 bestreifte eine Motorradstreife der Landesverkehrsabteilung aufgrund der bekannten Roadrunnerproblematik verstärkt den Bereich zwischen Wels und Linz. Dabei wurde um 12:52 Uhr die Blaulicht-Motorradstreife von einem Pkw, welcher von einem 27-jährigen aus dem Bezirk Wels-Land gelenkt wurde, auf der B 1 im Stadtgebiet Wels überholt. Der Lenker setzte seine Fahrt in Richtung Marchtrenk fort und beschleunigte sein Fahrzeug trotz der nachfahrenden Motorradstreife erheblich. Dabei wurde eine Geschwindigkeit von 130 km/h in diesem Bereich – 70 km/h Beschränkung innerhalb Ortsgebiet – gemessen. Der Lenker wurde angehalten, sah sein Verhalten nicht so tragisch und meinte, dass er aufgepasst habe und vorsichtig gefahren sei. Der Lenker wird angezeigt.
Um 15:02 Uhr wurde in dem gleichen Bereich eine Lasermessung durchgeführt. Dabei wurde ein Pkw, welcher von einem 23-jährigen Mazedonier aus Wels gelenkt wurde, mit 124 statt der erlaubten 70 km/h gemessen. Der Lenker gab an, dass er in so positiver Stimmung war, dass er gar nicht realisiert hat, wie schnell er war. Im Zuge der Anhaltung des Lenkers wurden Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung festgestellt. Ein Vortest verlief positiv und die klinische Untersuchung durch eine Ärztin ergab die Fahruntauglichkeit. Der Führerschein wurde abgenommen und Anzeigen werden erstattet.

Dieb auf frischer Tat betreten

Bezirk Linz-Land

Ein einschlägig vorbestrafter 52-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land wurde am 14. August 2021 von einem Ladendetektiv beim Diebstahl von Waren aus einem Werkzeugmarkt in Leonding auf frischer Tat betreten. Der Mann, der jeden Samstag in dem Geschäft arbeitete gab schließlich zu, seit ca. zwei Jahren regelmäßig Waren gestohlen zu haben. Die am 14. August 2021 gestohlenen Gegenstände wurden in seinem Pkw sichergestellt, zudem gestattete er eine freiwillige Nachschau an seiner Wohnadresse bzw. gab er dort zahlreiches Diebesgut heraus. 
Dabei handelte es sich um verschiedene Werkzeuge, Rasentrimmer, Maschinen, Klimageräte, Lüfter, Akkus, Ladegeräte, Lampen, Wasserpumpen, Farben und Lacke, Bekleidung und vieles mehr. Ebenso konnte Diebesgut von anderen Firmen sichergestellt werden, darunter 55 Sonnen- und Skibrillen und Bekleidung mit einem geschätzten Gesamtwert von mehreren tausend Euro, die der Beschuldigte ebenfalls als Angestellter entwendete.
Weitere umfangreiche Ermittlungen sind erforderlich.

Fingerglied abgetrennt

Bezirk Perg

Ein 85-Jähriger aus dem Bezirk Perg war am 16. August 2021 gegen 10:20 Uhr damit beschäftigt, kleinere Baumzweige mit der Häckselmaschine zu zerkleinern. Als sich der Keilriemen der Maschine verfing, wollte der Pensionist diesen wieder richtig platzieren. Dabei geriet er mit der linken Hand in die Maschine und ihm wurde dadurch das erste Glied seines Mittelfingers abgetrennt. Der 85-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 15“ in das Klinikum Amstetten geflogen.

Fünf Verletzte nach Unfall auf A1

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 40-jähriger rumänischer Staatsbürger fuhr mit seinem Pkw am 16. August 2021 gegen 4:10 Uhr im Bereich der Autobahnauffahrt Mondsee der A1 Westautobahn auf dem linken Fahrstreifen Richtung Salzburg. Laut seinen Angaben befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf dem rechten Fahrstreifen ein weißer Caravan sowie dahinter ein kleinerer weißer Pkw. Plötzlich wechselte der weiße Pkw unmittelbar vor ihm auf den linken Fahrstreifen. Der 40-Jährige verriss sein Fahrzeug nach rechts und kollidierte mit dem Wagen eines 54-jährigen kosovarischen Staatsbürgers. Letztendlich kamen die beiden Fahrzeuge am linken Fahrstreifen zum Stillstand. Insgesamt wurden fünf Personen unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in die Krankenhäuser Vöcklabruck bzw. Salzburg gebracht.

Arbeiter stürzte von Dach

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 49-Jähriger aus Wien war am 16. August 2021 gegen 12:10 Uhr am Dach der Volksschule Gramastetten mit Sanierungsarbeiten beschäftigt. Als der Arbeiter dabei auf eine lichtdurchlässige Wellplatte stieg, zerbrach diese und der Mann stürzte etwa fünf Meter tief auf einen Betonboden. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ in das Unfallkrankenhaus nach Linz geflogen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV