Zwei Verletzte beim Flambieren von Nachspeise. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Zur Verletzung zweier Gäste eines Themenabendes kam es am 13. August 2021 gegen 21 Uhr in einem Gasthaus im Bezirk Braunau. Dabei flambierte der 46-jährige Gastwirt beim Kuchenbuffet Palatschinken vor den wartenden Gästen. Er erhitzte in einer Pfanne Alkohol und entzündete diesen mit einem Bunsenbrenner. Nachdem die Flamme relativ klein war, goss der Wirt Rum nach. Dadurch kam es zu einer Stichflamme. Diese erreichte eine 70-Jährige aus dem Bezirk Wels-Land und eine 6-Jährige aus dem Bezirk Braunau, die im Bereich des Kuchenbuffets warteten. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden die unbestimmten Grades Verletzten ins Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert.

Zwei Polizisten bei Fluchtversuch verletzt

Bezirk Braunau

Zwei verletzte Polizisten forderte der Fluchtversuch eines 17-Jährigen aus dem Bezirk Braunau am Abend des 13. August 2021. Gegen 21:45 Uhr fuhr er mit seinem nicht zum Verkehr zugelassenen Moped auf der B147 von Schalchen kommend Richtung Mattighofen. Im Bereich der Braunauerstraße bemerkte ihn eine Polizeistreife und fuhr ihm nach. Einen Anhalteversuch beim Stadtplatz in Mattighofen missachtete der Jugendliche, beschleunigte und fuhr mit weit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Munderfing davon. Auf Höhe der Musikschule Mattighofen fuhr der Mopedlenker vor den Dienstwagen und bremste stark ab, sodass die Streife eine Vollbremsung einlegen musste. Dann stieß er gegen einen entgegenkommenden Pkw, welcher dadurch beschädigt wurde. Als er wieder nach rechts lenkte kollidierte er mit dem Polizeiauto.

Danach flüchtete er auf der B147 Richtung Munderfing. Kurz vor Munderfing bog er nach rechts in das Gewerbegebiet Nord und in weiterer Folge Richtung links nach Munderfing ein. Die Polizisten versuchten den Mopedlenker zu überholen. Als sie auf gleicher Höhe waren lenkte er plötzlich nach links und kollidierte abermals mit dem Polizeiauto. Nun kam er zu Sturz, stand aber wieder auf und flüchtete zu Fuß Richtung Gewerbegebiet. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß hielten ihn die Polizisten im Bereich des Postverteilerzentrums an und konnte ihn festnehmen. Dabei wehrte sich der 17-Jährige so stark, dass beide Beamte verletzt wurden und später ihren Dienst abbrechen mussten. Der Mopedlenker erlitt durch seinen Sturz ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins Krankenhaus Braunau gebracht. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt.

Radfahrer kam von Fahrbahn ab

Bezirk Vöcklabruck

Zu einem schweren Fahrradsturz kam es am 13. August 2021 um 19:30 Uhr im Gemeindegebiet von Gampern. Dabei fuhr ein 36-jähriger Deutscher aus dem Bezirk Vöcklabruck in Begleitung seiner beiden Nachbarn mit dem Fahrrad auf einem Güterweg Richtung Timelkam. Auf Höhe der Ortschaft Pöring kam er aus noch unbekannten Gründen rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf das Bankett. Durch den Höhenunterschied zwischen Fahrbahn und Bankett verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte zu Boden. Aufgrund der abschüssigen Straße dürfte er mit beträchtlicher Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Trotz des Tragens eines Radhelmes erlitt er schwere Kopfverletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Asche löste Brand aus

Bezirk Wels-Land

Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Eferding und ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen räumten am 13. August 2021 kurz vor 13 Uhr ihren Arbeitsplatz in Weißkirchen zusammen. Dabei leerte der 44-Jährige auch einen Aschenbecher aus bzw. schüttete den Aschenbecherinhalt in einen vor dem Lagergebäude stehenden Restmüllcontainer. Kurz darauf verließen sie das Firmenareal. Um ca. 13:25 Uhr bemerkte ein Passant aufsteigenden Rauch vom Lagergebäude. Er lief sofort dorthin und sah, dass zwei Restmüllcontainer in Brand standen und verständigte sofort die Feuerwehr. Diese traf wenige Minuten später ein und löschte den Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen drei Plastikcontainer, ein Eisencontainer und zwei Plastikwassertonnen in Vollbrand. Durch die Hitzeentwicklung war ein großflächiges Fenster der Lagerhalle zerborsten, weiters hatte der Brand auf einen daneben abgestellten Autoanhänger übergegriffen. Die Fassade des Lagergebäudes und Teile der Dachkonstruktion wurden ebenfalls beschädigt. Während des Brandes befanden sich keine Personen in unmittelbarer Nähe. Ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Lagergebäude und die umliegenden Wohnhäuser konnte durch die frühe Brandentdeckung und das rasche Einschreiten der Feuerwehr verhindert werden. Die Brandstelle wurde um 15:30 Uhr von einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle Linz untersucht. Brandursache dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Entleeren des offensichtlich noch nicht zur Gänze erloschenen Aschenbecherinhaltes sein.

Radfahrer prallte gegen Pkw

Bezirk Freistadt

Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 13. August 2021 gegen 8:15 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Hirschbach im Mühlkreis auf der L1498, Hirschbacher Straße von Freistadt Richtung Reichenauer Straße. An der Kreuzung mit der Gusenstraße bog er nach links ein. Während des Abbiegevorganges stieß der Pkw-Lenker mit dem auf der L1498 entgegenkommenden 20-jährigen Radfahrer aus dem Bezirk Freistadt zusammen. Dieser prallte mit seinem Körper gegen die rechte vordere Fahrzeugseite, schlitterte über die Motorhaube und Windschutzscheibe des Pkw und kam anschließend neben dem Pkw zu liegen. Der Radfahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Freistadt gebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV