Segen von oben für das neue Polizeifahrzeug in Vöcklabruck

Es ist ein kleiner Teil der Bevölkerung, der nicht erbaut ist, wenn ihm ein Polizeifahrzeug folgt, und der sogar dringende Fluchtreflexe verspürt. Der Großteil der Bürgerinnen und Bürger ist aber froh, sich in Sicherheit zu wissen. Und dafür sorgt die Polizei.

„Für die Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben benötigt unsere Stadtpolizei eine zeitgemäße Ausrüstung, daher ist es mir ein Anliegen, dass diese Ausrüstung auch zur Verfügung steht!“  steht Bürgermeisterin Elisabeth Kölblinger voll und ganz hinter der Mannschaft von Stadtpolizeichef Kontrollinspektor Gerald Klement.

Und so hat die Vöcklabrucker Stadtpolizei ein neues Einsatzfahrzeug bekommen, das den in die Jahre gekommenen alten Wagen ersetzt. Der VW Touran ist genau gleich ausgestattet wie auch die Einsatzfahrzeuge der Bundespolizei, nur dass er gut sichtbar vom Stadtwappen geziert wird.

„Das Wichtigste sind gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und eine adäquate Ausrüstung“, resümiert Gerald Klement. Ihm stehen zwei Polizistinnen und vier Polizisten zur Seite, um für die Sicherheit der Bevölkerung der Bezirksstadt und ihrer Gäste zu sorgen. „Es ist aber ebenso wichtig, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder gesund von ihren Einsätzen nach Hause kommen!“

So erbaten am 7. August Polizeiseelsorger Propst Hans Holzinger und der evangelische Pfarrer Dr. Markus Lang den Segen von oben für das neue Fahrzeug und die Arbeit der Polizei. Und es war im Rahmen des beliebten Frischemarktes Gelegenheit für alle Interessierten, das – natürlich blitzblank geputzte – Einsatzfahrzeug zu begutachten.

Foto:
© fotofettinger timelkam 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV