Mit LKW auf A1 falsch aufgefahren – ein Schwerverletzter. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Linz-Land

Am 31. Juli 2021 um 23:30 Uhr fuhr ein 62-jähriger rumänischer Kraftfahrer mit einem LKW vom Parkplatz Ansfelden Süd auf die A1 in Fahrtrichtung Wien, wobei er zur Auffahrt auf die Autobahn anstelle der Auffahrtsrampe eine links neben dieser befindliche, durch Leitpflöcke und Sperrlinie gekennzeichnete Freifläche unmittelbar im Anschluss an eine Lärmschutzwand, nutzte.
Zur selben Zeit fuhr ein 19-Jähriger aus der Steiermark mit seinem PKW auf der A1 in Fahrtrichtung Wien. Bei Kilometer 170,702 kam es zur Kollision mit der Fahrerseite des LKW, der in diesem Moment vorschriftswidrig von der Freifläche auf die Autobahn auffuhr. Dabei geriet der LKW ins Schleudern. Noch während des Schleudervorganges prallte ein unmittelbar hinter dem 19-Jährigen am mittleren Fahrstreifen fahrender 23-jähriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Perg frontal in den LKW. 
Der 23-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt. Alle drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Tierquälerei – Giftköder ausgelegt

Bezirk Linz-Land

Im Zeitraum von 27. Juli 2021 bis 30. Juli 2021 wurde in Piberbach, Bereich Pellndorf, eine Hündin auf einem Privatgrundstück durch einen vermutlich ausgelegten Köder vergiftet. 
Anhand aufgezeigter Symptome (dicker Bauch, niedriger Puls, Blut in der Bauchhöhle) geht der Tierarzt von einer Vergiftung aus und die Hündin musste notoperiert werden. Ob sie es überleben wird hängt noch von den nächsten drei Wochen ab.

Hinweise zum Täter bitte an die Polizeiinspektion Neuhofen/Krems unter 059133 4139.

Aggressive Nachtschwärmer

Bezirk Urfahr-Umgebung

Polizisten wurden am 1. August 2021 um 4 Uhr über eine angebliche Massenschlägerei im Bereich Uferweg in Gallneukirchen verständigt.
Bei Eintreffen der Streife liefen etwa zehn Personen über die Gusenbrücke in Richtung Lederergasse davon.

Fünf am Tatort verbliebene Personen waren leicht bis mäßig alkoholisiert und verhielten sich während der Erhebungen zum Teil aggressiv gegenüber den Polizisten. Ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung ließ sich nicht beruhigen und beschimpfte die Beamten lautstark, wodurch dieser mehrmals abgemahnt wurde. Trotz der mehrmaligen Abmahnungen stellte dieser sein Verhalten nicht ein, gestikulierte wild herum und hinderte die Polizisten an der Aufnahme des Sachverhaltes. In weiterer Folge mischten sich drei Männer im Alter von 24, 25 und 28 Jahren in die Amtshandlung ein und störten diese.

Plötzlich setzte sich der 28-Jährige massiv zur Wehr und attackierte einen Polizisten. Daraufhin musste ein Polizist den Pfefferspray zum Einsatz bringen. Erst dann ließ der 28-Jährige vom Beamten ab, beschimpfte aber weiterhin die Beamten. 
Nachdem zusätzliche Polizeistreifen zur Unterstützung anrückten, konnte die Lage vollständig beruhigt und der Sachverhalt aufgenommen werden: Lt. einer 36-jährigen Zeugin dürften sie und die vier anderen Begleiter zuvor in einem Lokal gewesen sein, wobei ihnen eine größere Gruppe von etwa 15 Jugendlichen gefolgt sei. Daraufhin dürfte es lediglich vorerst eine verbale Auseinandersetzung gegeben haben. In weiterer Folge sei die 36-Jährige von einem der unbekannten leicht verletzt worden. Darüber hinaus dürften der 28-Jährige und der 25-Jährige ebenfalls leicht verletzt worden sein. 
Nach der Erstversorgung durch das RK Gallneukirchen wurde der 28-Jährige ins UKH Linz verbracht. Dieser beschimpfte die Beamten bis zum Abtransport der Rettung immer wieder. Aufgrund der Auseinandersetzung verspürte ein Polizist Schmerzen und wird einen Arzt aufsuchen.

Probeführerscheinbesitzer mit Scheibenblitzer unterwegs

Bezirk Kirchdorf

Am 31. Juli 2021 um 2:20 Uhr fuhr ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land mit seinem PKW auf der Pyhrnautobahn A9, Richtungsfahrbahn Graz, Gemeindegebiet Klaus, in südliche Richtung. Aufgrund einer Autobahnsperre musste er die Autobahn über die Ausfahrt Klaus verlassen.
Wegen einer Staubildung nahm er ein im PKW mitgeführtes Blaulicht (LED-Scheibenblitzer) aus dem Handschuhfach, befestigte dieses an der Windschutzscheibe und nahm es schließlich unrechtmäßig in Betrieb, um andere vor ihm befindliche Autofahrer dazu zu veranlassen, ihm den Weg frei zu machen. Die Beamten der Streife Klaus 1 befanden sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls im Abfahrtsbereich, jedoch von der Richtungsfahrbahn Wels kommend, und konnten den PKW-Lenker bei der Tat beobachten.
Dieser wurde noch im Abfahrtsbereich zur Kontrolle angehalten. Bei der Amtshandlung konnte bei dem Probeführerscheinbesitzer eine leichte Alkoholisierung, ein Alkotest ergab einen Wert von 0,52 Promille, festgestellt werden. Ebenso konnte in seinem PKW eine geringe Menge Cannabiskraut sichergestellt werden. Der 20-Jährige wird der Staatsanwaltschaft Steyr wegen Vergehen nach dem Notzeichengesetz, der Nötigung und dem Suchtmittelgesetz, sowie der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf wegen verkehrsrechtlicher Übertretungen angezeigt. Die Weiterfahrt wurde ihm an Ort und Stelle vorläufig untersagt.

Uneinsichtiger Unfalllenker

Bezirk Braunau

Ein 20-jähriger serbischer Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Braunau fuhr am 31. Juli 2021 gegen 19:30 Uhr mit seinem PKW in Braunau auf der Salzburger Straße in Richtung stadteinwärts.
Aufgrund vermutlich weitaus überhöhter Geschwindigkeit kam der Lenker auf der geraden Straßenführung, Höhe Salzburger Straße Nr. 36, ins Schleudern und kam mit seinem PKW von der Fahrbahn ab. Dieser fuhr in weiterer Folge in eine Wiese, wobei er erst nach 50 Metern bei einem Baum und einem Werbeplakatständer zum Stillstand kam. Dadurch entstand am Wiesengrundstück ein Flurschaden in derzeit noch unbekannter Höhe.
Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Beim PKW hingegen entstand Totalschaden. Ein beim 20-Jährigen durchgeführter Alkotest verlief negativ. Während der Unfallaufnahme zeigte sich der Unfalllenker äußerst unkooperativ und uneinsichtig.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV