Bezirke Perg und Gmunden: Alkolenker verursachten Verkehrsunfälle

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten fuhr am 22. Juli 2021 gegen 20:15 Uhr mit seinem Pkw auf der L1436 im Gemeindegebiet St. Nikola von Waldhausen kommend in Richtung B3. Am Beifahrersitz befand sich ein 37-jähriger Arbeitskollege, ebenfalls aus dem Bezirk Amstetten.
Bei Straßenkilometer 1,4 kam der Fahrzeuglenker von der Straße ab. Der Pkw kippte auf die linke Fahrzeugseite und rutschte noch einige Meter weiter. Dabei erlitten die zwei Männer Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden ins Landeskrankenhaus Amstetten eingeliefert. Ein beim 53-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,0 Promille Alkoholgehalt.

Ein weiterer Verkehrsunfall mit einem alkoholisierten Fahrzeuglenker ereignete sich am 22. Juli 2021 gegen 20:25 Uhr in der Gemeinde Ohlsdorf. Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden fuhr mit seinem Pkw auf der B145 aus Richtung Vöcklabruck kommend in Richtung Gmunden. Bei Straßenkilometer 22,2 kam er in einer langgezogenen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn, streifte dabei den entgegenkommenden Pkw eines 62-Jährigen aus Klosterneuburg, kam anschließend rechts von der Fahrbahn ab und fuhr über die angrenzende Böschung in das danebengelegene Feld, wo er erst nach ca. 250 Metern zum Stillstand kam.
Beide Fahrzeuglenker erlitten beim Verkehrsunfall leichte Verletzungen. Sie wurden ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert. Der Alkotest ergab beim 44-Jährigen einen Wert von 2,62 Promille Alkoholgehalt.

Quelle: LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV