Impfangebot für künftige Studierende der Humanmedizin des Landes OÖ beim Med-Uni-Aufnahmetest in Wels

Morgen, am 21. Juli, findet in der Messe Wels der Aufnahmetest für das neue Studienjahr an der medizinischen Fakultät Linz statt. Über 2.000 Studien-Interessente werden heuer am Test teilnehmen, um so einen der begehrten Plätze zu bekommen. Gerade auch für künftige Schlüsselkräfte im Bereich Medizin ist ein umfassender Schutz gegen Covid-19 wichtig. Deshalb bietet das Land Oberösterreich gemeinsam mit dem Oberösterreichischen Roten Kreuz und mit Unterstützung der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) allen Prüflingen die Möglichkeit einer CoV-Schutzimpfung ohne vorherige Anmeldung.

Geimpft wird mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson (Janssen) – so lange der Vorrat reicht.Durch die Verwendung dieses Impfstoffes tritt die Vollimmunisierung bereits nach der ersten Impfung ein, eine Zweitimpfung ist damit nicht erforderlich.

„Mit der Implementierung dieser Impfmöglichkeit hält das Land Oberösterreich an seinem Ziel fest, eine möglichst hohe Durchimpfungsrate durch niederschwellige Impfangebote nahe bei den Bürgerinnen und Bürgern zu erreichen. Wir möchten durch die Impfung möglichst viele Menschen vor dem gefährlichen Covid-19-Virus oder einem schweren Verlauf der Krankheit zu schützen“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreterin und Gesundheitsreferentin Christine Haberlander.

Die Covid-19 Schutzimpfung ist ein wichtiger Faktor um im Herbst den gewohnten Hochschulbetrieb wieder aufnehmen zu können. Für alle Studierenden, aber besonders für Studierende der Humanmedizin ist sie zudem eine wichtige Sicherheit und Vorbereitung für das Studium und das zukünftige Arbeitsleben. Deshalb freue ich mich, dass wir, unterstützt durch das Land Oberösterreich und das Oberösterreichische Rote Kreuz, beim Medizinaufnahmetest eine Impfmöglichkeit mit dem Impfstoff Johnson & Johnson anbieten können. Ich danke dem Land Oberösterreich für die zur Verfügung gestellten Impfdosen und hoffe sehr, dass das kostenlose Impfangebot von vielen Studienwerber*innen genutzt wird“, ergänzt JKU Vizerektor Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Koch.

Die Impfmöglichkeit bietet sich den Teilnehmer/-innen nach abgelegtem Aufnahmetest in der Messehalle 3 der Messe Wels von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr.

Mit diesem erneuten, niederschwelligen Zugang zur Corona-Schutzimpfung, soll die Impfung für Kurzentschlossene noch einfacher möglich sein.

Für einen reibungslosen und sicheren Ablauf sind, wie bei den öffentlichen Impfstraßen auch, die erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des oberösterreichischen Roten Kreuzes im Einsatz. Ebenso, wie in den öffentlichen Impfstraßen und den Pop-up-Impfstellen wird auch hier gut strukturiert und mit den gebotenen Hygienemaßnahmen gearbeitet und selbstverständlich auch ein Aufklärungsgespräch geführt.

Alle Infos zur Impfung finden Sie auf www.ooe-impft.at

Quelle: Landeskorrespondenz OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV