Hochwasser: Bis zu 3000 Euro Direkthilfe für betroffene AK-Mitglieder

Die Arbeiterkammer Oberösterreich bietet vom Hochwasser betroffenen Mitgliedern rasch und unbürokratisch finanzielle Hilfe an. Die Unterstützung wird als Direkthilfe gewährt, die nicht zurückbezahlt werden muss. Die Höhe ist nach der Schadenssumme gestaffelt. Bei einer Schadensumme zwischen 3.000 Euro und 25.000 Euro gibt es 500 Euro, bei Schäden zwischen 25.000 Euro und 50.000 Euro gibt es 2.000 Euro und bei noch höheren Schäden 3.000 Euro Unterstützung. „Das Ausmaß der Hochwasserschäden der vergangenen Tage ist enorm. Deshalb bin ich froh, dass wir wenigstens einen kleinen Beitrag zur Unterstützung unserer betroffenen Mitglieder leisten können“, sagt AK-Präsident Kalliauer.

Der AK-Präsident bedankt sich ausdrücklich bei allen in der AK-Vollversammlung vertretenen Fraktionen, die seinen Vorschlag für die Soforthilfe aus Mitteln des AK-Katastrophenfonds sofort und unbürokratisch unterstützt haben.

Anträge können ab Dienstag, 20. Juli 2021 direkt über die AK-Homepage ooe.arbeiterkammer.at gestellt werden. Voraussetzung ist, dass die Antragsteller/-innen AK-Mitglieder sind und Unterstützung aus dem Katastrophenfonds des Landes erhalten haben. Unsere Unterstützung wird einmalig pro Haushalt für Schäden am Hauptwohnsitz gewährt.

Wer Fragen zur AK-Hochwasserhilfe hat, kann sich an die Telefonhotline 0732/6906-2118 bzw. per E-Mail an hochwasserhilfe@akooe.at wenden.

Logo: AKOÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV