Lehár Festival Bad Ischl DER ZAREWITSCH – Eine glanzvolle Premiere mit zaristischem Charme

Zum 60. Geburtstag des Festivals entführte das Lehár Festival Bad Ischl mit dem zweiten Stück der Saison nach Russland & Italien. Im Theater & Kongresshaus inszenierte Isabella Gregor am 17. Juli 2021 DER ZAREWITSCH von Franz Lehár unter der musikalischen Leitung von Marius Burkert!

Mit DER ZAREWITSCH steht eine der berühmtesten Operetten von Franz Lehár auf dem Spielplan des Lehár Festivals 2021. „Hast du dort oben vergessen auf mich?“ Wer kennt sie nicht, diese rührende Zeile aus dem Wolgalied? Mit seiner zweiten Produktion, Lehárs berühmten „Der Zarewitsch“, entführt Sie das Lehár Festival Bad Ischl ins zaristische Russland. Der russische Zarensohn Alexej schert sich nicht viel um die Welt der schönen Frauen –sehr zum Leidwesen seines Onkels, verlangt doch das Zarenreich baldigst einen Thronfolger. Um dem widerborstigen Zarewitsch die Augen für die Freuden und Vorzüge der Gesellschaft einer Dame zu öffnen, bringt der listige Oheim die junge Ballerina Sonja ins Spiel. Doch was als zweckdienliche Verkleidungsintrige beginnt, entwickelt sich zur großen Liebe, die jedoch vom russischen Hochadel nicht geduldet wird. 

Eine mitreißende Erzählung, eingebettet in die gefühlvollsten und gewaltigsten Melodien von Franz Lehár! 

Die Musiker und das Ensemble wurden dafür nach der Vorführung mit minutenlangem Applaus belohnt.

(c) www.fotohofer.at

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV