Bezirk Perg: Jugendlicher tödlich verunglückt – OÖ Polizeimeldungen

Ein 17-jähriger Amstettner lenkte am 13. Juli 2021 gegen 12 Uhr sein Leichtkraftrad auf der Greiner Straße B 119 von Dirnbach kommend Richtung Grein. Bei Straßenkilometer 21,7 kam der junge Lenker in einer Kurve zu Sturz und prallte gegen einen Leitplankenpflock. Trotz der Reanimationsversuche der Rettung sowie dem Team des Rettungshubschraubers, verstarb der 17-Jährige tragischerweise noch an der Unfallstelle.

Stall brannte

Bezirk Kirchdorf

Am 13. Juli 2021 gegen 4 Uhr bemerkte ein Zeuge einen Brand bei einem in Sichtweite gelegenen landwirtschaftlichen Objekt im Bezirk Kirchdorf und verständigte sofort die Einsatzkräfte. 
Einige Minuten später entdeckte auch der 29-jährige Hofarbeiter, der aufgestanden war, um die Tiere zu versorgen, den Brand. 
Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte bereits ein Teil des Stallgebäudes. Von der eingesetzten Feuerwehr konnte der Brand relativ rasch eingegrenzt und unter Kontrolle gebracht werden, sodass ein Übergreifen der Flammen verhindert werden konnte. 
Die im Stall befindlichen Tiere konnten vom 29-Jährigen befreit und ins Freie gebracht werden. Das Landeskriminalamt OÖ hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Derzeit laufen noch die gemeinsamen Erhebungen mit dem Brandsachverständigen nach der Brandursache.

Von einem Unbekannten zusammengeschlagen

Bezirk Steyr-Land

Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land besuchte am Abend des 9. Juli 2021 gemeinsam mit Freunden eine größere Veranstaltung in Sierning. Gegen 2 Uhr wurde er plötzlich am Freigelände von einem unbekannten Mann grundlos mit einem gezielten Faustschlag in das Gesicht zusammengeschlagen. Dabei erlitt er schwere Verletzungen im Gesichtsbereich und musste in das Krankenhaus Steyr eingeliefert werden. 
Zweckdienliche Hinweise zum flüchtigen Täter werden von der Polizeiinspektion Sierning unter 059133 / 4153 entgegengenommen.

Bezirk Rohrbach

Mann bedrohte Arbeiter mit Waffenattrappe

Ein 62-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach bedrohte am 12. Juli 2021 gegen 11:30 Uhr auf einem Firmenareal im Bezirk Rohrbach zwei Arbeiter, nachdem sie zum wiederholten Male in Streit geraten sind. In der Folge zückte der 62-Jährige einen Revolver aus dem offenstehenden Fenster im 1. Stock und zielte auf die beiden Arbeiter hinunter. 
Dadurch fühlten sie sich in Furcht und Unruhe versetzt und verständigten die Polizei. Aufgrund der Bedrohungslage wurde das Einsatzkommando Cobra zur Unterstützung angefordert. Der Beschuldigte wurde festgenommen. 
Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine Attrappe, also ein Feuerzeug in Form eines Revolvers handelte. Zudem konnte die nicht rechtmäßig besessene Munition sowie zwei Luftdruckgewehre vorgefunden werden. Die Staatsanwaltschaft Linz ordnete die Einlieferung des Festgenommenen in die Justizanstalt Linz an.

Bewaffneter Räuber festgenommen

Stadt Linz

Am 12. Juli 2021 um 17:57 Uhr betrat ein bewaffneter 17-jähriger Täter aus dem Bezirk Rohrbach ein Waffengeschäft in Linz, bedrohte damit den Angestellten und forderte Waffen. Mit 40 Waffen und Munition flüchtete der Täter zu Fuß in einen angrenzenden Wohnkomplex. Durch die intensive Sofortfahndung und Zeugenhinweise konnte der Täter von den eintreffenden Polizisten zu Fuß verfolgt werden. Nächst einem Müllraum versuchte sich der Flüchtige zu verstecken. Aufgrund der Täteransprache ließ er den Revolver fallen und ergab sich. Er wurde um 18:08 Uhr festgenommen. Die Ermittlungen laufen noch.

Versuchter Raub auf Lieferanten

Stadt Linz

Am 12. Juli 2021 gegen 22:45 Uhr wurde die Polizei in die Wiener Straße gerufen, da es dort zwischen einem Passanten und einem Lieferanten zu einem Streit gekommen sein soll. Vor Ort gab der 42-jährige Lieferant aus Linz an, dass er gerade ausliefern wollte, als der Kunde versucht habe, ihn auszurauben. Der unbekannte Täter bedrohte den Linzer mit einem Messer und forderte Geld. Da der 42-Jährige bestritt welches bei sich zu haben, sprühte ihn der Täter mit einem Pfefferspray ein und flüchtete. Dadurch erlitt er Schmerzen im Gesicht und wurde zur weiteren Versorgung in das Krankenhaus eingeliefert.

Täterbeschreibung: ein 20 – 25 Jahre alter Mann, schlanke Statur, zwischen 175 bis 180 cm groß, blonde Haare, Bart, blaue Augen, trug eine Corona-Maske und war dunkel bekleidet.

Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 059 133 / 4585 entgegengenommen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV