Der Vöcklabrucker Sportpreis wird „weiblich“

13 x Gold, 14 x Silber und 40 x Bronze wurden bei der diesjährigen Sportlerehrung von Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Köblinger und Sportreferent StR. Herbert Theil an verdiente Athletinnen und Athleten verliehen.

Die Bürgermeisterin betonte in ihrer Rede, dass die Stadt Vöcklabruck nach wie vor mehr als 1 Mio. Euro in die Sportinfrastruktur investiere. Die Vereinsarbeit im Sport sei für das soziale Leben in Vöcklabruck von hohem Stellenwert. Sportreferent Theil bedankten sich bei seiner „letzten“ Sportlerehrung bei allen Vereinsvertretern für die tolle und ehrenamtliche Arbeit im Sinne des Sportes und der Jugend.

Sehr erfreulich ist es, dass der Sportpreis der Stadt Vöcklabruck im Jahr 2021 erstmals an eine Dame geht. Die Obfrau des ATV Turnverein 1889 Elke Tillmann ist verdiente Preisträgerin. In ihrer Rede dankte sie dem gesamten Team des ATV für die engagierte Zusammenarbeit in einem der größten Sportvereine Vöcklabrucks.

Die Feier fand bei den rund 50 Sportlerinnen und Sportlern großen Anklang und wurde vom „Sax Quartett“ der Landesmusikschule beschwingt umrahmt.

Foto (Sportlerehrung LCAV Jodl 2021):
Ing. Alexander Schmid
Kultur Sport Jugend
Allgemeine Verwaltung 
STADTAMT VÖCKLABRUCK

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV