Dachstein/Seethaler Hütte: Beim Klettern abgerutscht

Bei einem Übungskurs kam es am 10. Juli 2021 gegen 12:30 Uhr zu einem Unfall am Dachstein im Bereich der Seetaler Hütte auf einer Seehöhe von 2.740 Meter. 
Ein erfahrener 49-jähriger Bergsteiger aus der Steiermark überwachte dabei gemeinsam mit dem Übungsleiter die sogenannte „Prusiken“ Station, bei der man an einem fixierten Seil mit Hilfe von Prusikknoten oder Steigklemmen aufsteigt. Zum Übungsende wollte der 49-Jährige noch selbst die fünf Meter hohe Übungswand raufklettern. Plötzlich rutschte er, als er etwa vier Meter über dem Boden war, am Seil abwärts und prallte mit dem Rücken gegen einen Felsblock. Dadurch erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades. Ein zufällig vor Ort befindlicher Notfall- und Flugrettungssanitäter sowie ein weiterer Doktor leisteten sofort Erste Hilfe. Der Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber „Christophorus 14“ in das Krankenhaus Kalwang eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV