Aus der Sitzung der Oö. Landesregierung

In ihrer Sitzung vom 5. Juli 2021 fasste die Oö. Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse:

Initiative Erwachsenenbildung

Für Projekte im Bereich der Erwachsenenbildung in dafür akkreditierten oö. Bildungseinrichtungen konnten in der heutigen Sitzung rund 617.000 Euro frei gegeben werden. Diese Einrichtungen führen Lehrgänge und Kurse zum Nachholen von Bildungsabschlüssen für die Zielgruppe Asylberechtigte und Asylwerbende mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit durch.

Nahversorgung ist Lebensqualität

Das Wirtschaftsressort des Landes Oberösterreich unterstützt Unternehmen, die die lokale Nahversorgung sichern und damit einen wertvollen Beitrag für die Allgemeinheit leisten. Mit dem Nahversorgungsprogramm sollen Investitionen von Betrieben gefördert werden, die zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der Nahversorgungssituation für die Bevölkerung, vor allem mit Waren des täglichen Bedarfs, beitragen. Die Fördermaßnahmen erstrecken sich auf die Schwerpunktbranchen der Nahversorgung und zwar Lebensmittelhandel mit  Vollsortiment, Fleischer, Bäcker sowie Gastronomie und/oder Konditorei. Im Rahmen dieses Programms werden für ein Projekt in Frankenburg am Hausruck maximal 30.000 Euro bereitgestellt.

Bodenschutz – zur Sicherung eines Lebensraumes mit Zukunft

Das Land OÖ gewährt gemäß den Richtlinien zur Umweltförderung in Oberösterreich dem Verein Klimabündnis Oberösterreich für das Projekt „Unser Boden für Bienen 2021/2022“ eine Förderung aus Umweltschutzmittel in Höhe von max. 97.750 Euro. Das Klimabündnis OÖ führt schon seit 2017 jährlich das Projekt „Unser Boden für Bienen – Bienenfreundliche Gemeinden in OÖ“ durch, mit dem Ziel, Bewusstsein für Umwelt- und Bodenschutz in der Bevölkerung zu stärken. Vielfalt über dem Boden wirkt sich auch auf die Vielfalt im Boden positiv aus und trägt zur Gesundheit des Bodens bei. Maßnahmen, die den Bienen nützen, kommen auch dem Boden zugute. Primäre Zielgruppen der Aktion sind oö. Gemeinden, Betriebe (inklusive landwirtschaftliche Betriebe), Pfarren, Bildungseinrichtungen, Vereine und sonstige Interessensgruppen sowie Bürger/innen. Mittlerweile gibt es schon 62 Bienenfreundliche Gemeinden in OÖ. Da das Interesse weiterer Gemeinden sehr groß ist, hat sich das Klimabündnis OÖ auch entschlossen, 20 Gemeinden auf dem Weg zu bienenfreundlichen Gemeinden zu betreuen.

Logo: Land OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV