Kein Führerschein – Beifahrer gab sich als Lenker aus. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Vöcklabruck

Am 2. Juli 2021 gegen 14 Uhr fuhr eine 18-Jährige, die keinen Führerschein besitzt, mit dem Pkw eines 24-Jährigen, der am Beifahrersitz saß, in Lenzing auf der Reibersdorfer Straße. 
Am sogenannten Alt-Lenzinger-Berg, bei der Bergabwärtsfahrt, in der scharfen Linkskurve, kam die ungeübte Fahrzeuglenkerin noch zusätzlich wegen überhöhter Geschwindigkeit im Kurvenbereich ins Schleudern, rechts von der Fahrbahn ab und stieß dabei frontal gegen eine Betonmauer im Kreuzungsbereich.
Die Lenkerin und der Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt und mit Rettungsfahrzeugen in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck verbracht. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden und war nicht mehr fahrbereit.
Während der Erstaufnahme gab der Zulassungsbesitzer vorerst an, dass er als Lenker den Verkehrsunfall verursacht habe. Bei der weiteren Befragung von Zeugen an der Unfallstelle gaben diese an, dass das Fahrzeug von einer Frau gelenkt worden sei. Aufgrund der unterschiedlichen Aussagen wurde zur Beweisführung der Bezirksspurensicherer angefordert.
Bei den weiteren Erhebungen konnte eindeutig geklärt werden, dass der 24-Jährige Beifahrer war.

Schwerer Sturz mit Motorrad

Stadt Linz

Ein 22-Jähriger aus Linz fuhr am 2. Juli 2021 um 15 Uhr mit seinem Motorrad in Altenberg von Linz-Dornach kommend entlang der L1501. In einer leichten Linkskurve dürfte er aufgrund der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Motorrad verloren haben und kollidierte kopfüber mit einem Felsvorsprung am Straßenrand.
Die Erstversorgung erfolgte durch das Rote Kreuz Gallneukirchen. Der schwer verletzte Motorradlenker wurde mit dem Notarzt in das UKH Linz verbracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV