Attersee: Seil löste sich und Kletterer stürzte ab

Bezirk Gmunden

Ein 50-jähriger deutscher Staatsbürger wollte am 3. Juli 2021 den Mahdlgupf-Klettersteig begehen. Der geübte Barfußkletterer stieg gegen 8:30 Uhr, lediglich mit T-Shirt und kurzer Hose bekleidet, Richtung Klettersteig auf. Obwohl der Weg zum Klettersteig gut markiert und der Steig klar und deutlich erkennbar ist, bog er Richtung alten Klettersteigeinstieg ab. Er kletterte barfuß und ohne jegliche Sicherung eine steile felsdurchsetzte Rinne bergauf. Vorbeigehende Klettersteiggeher riefen dem Mann zu, dass er den falschen Einstieg gewählt habe. Der 50-Jährige stieg daraufhin wieder ab und hielt sich dabei an einem alten, nicht mehr verankerten Stahlseil, fest. Dieses Seil löste sich und der Bergsteiger stürzte etwa 20 bis 30 Meter durch felsiges Gelände ab. Er blieb verletzt im Gebüsch am Fuße der Wand liegen. Anwesende Personen verständigten die Rettungskräfte. Der Mann wurde von der Notarzthubschraubercrew Martin 3 mit einem Tau gerettet und ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck geflogen.

Quelle: LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV