Dachdecker fiel 8 Meter in die Tiefe. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Linz-Land

Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land führte am 1. Juli 2021 Dachrenovierungsarbeiten an einem Firmengebäude im Bezirk Linz-Land durch. Kurz nach 12 Uhr stieg er an einer Stelle, an der zuvor ein Trapezblechelement entfernt worden war, auf eine darunter angebrachte, nicht tragende, Faserbetonplatte. Diese hielt dem Körpergewicht des Arbeiters nicht stand. Er brach durch diese Platte, stürzte ca. 8 Meter in die Tiefe und schlug am Asphalt auf. Der 30-Jährige wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber C10 ins UKH Linz eingeliefert.

Arbeiterin griff in Maschine

Bezirk Kirchdorf

Eine 53-Jährige aus dem Bezirk Gmunden arbeitete am 1. Juli 2021 in ihrer Firma im Bezirk Kirchdorf an einem Lötautomaten. Da es gegen 9:30 Uhr Probleme mit einem Werkstück gab, deaktivierte sie den Schutzmechanismus der Maschine und griff mit der linken Hand zum Werkstück. In diesem Moment fuhr der Lötautomat auf das Werkstück und zwickte ihre linke Hand ein. Dabei erlitt die Arbeiterin schwere Verletzungen. Die eingequetschte Hand konnte durch herbeigerufene Mitarbeiter befreit werden. Die 53-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber Martin 3 ins Klinikum Wels geflogen.

Pkw krachte gegen Garagentor

Bezirk Rohrbach

Eine 55-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 30. Juni 2021 gegen 9 Uhr mit einem Pkw in Lembach im Mühlkreis von der Moritz Scheibl-Straße Richtung Rendlsiedlung. Auf dem abschüssigen Straßenstück funktionierten laut Angaben der Lenkerin die Bremsen nicht mehr und das Fahrzeug stieß frontal gegen die Garage eines Einfamilienhauses. Die 55-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Betrüger festgenommen

Stadt Linz

Aufgrund eines Auslieferungsersuchens vom Amtsgericht Köln wurde das LKA OÖ mit Fahndungsermittlungen beauftragt. Dem EU-Haftbefehl zur Folge hat der 47-jährige Rumäne 2020 den deutschen Staat um eine fünfstellige Subventionshilfe betrogen. Dafür ist eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren unbedingter Haft in Deutschland vorgesehen. Um sich der Strafverfolgung zu entziehen, floh der Rumäne 2019 nach Österreich. Er konnte in Linz lokalisiert und am 30. Juni 2021 kurz vor 16 Uhr vor einem Haus in der Linzer Karl-Steiger-Straße festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurde der 47-Jährige in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Mopedlenker prallte gegen Pkw

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 29. Juni 2021 gegen 18:15 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Bad Leonfelden auf dem Güterweg Preining-Weinzierl zur Kreuzung mit der B38. Zur gleichen Zeit lenkte ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung sein Moped von Bad Leonfelden kommend Richtung Freistadt. Als er den Pkw auf der Kreuzung bemerkte, bremste er ab und schlitterte gegen den Pkw. Der 16-Jährige stürzte und kam nach gut 15 Metern im Straßengraben zu liegen. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Linz eingeliefert.

Pkw kollidierten frontal

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 29. Juni 2021 kurz nach 18 Uhr mit seinem Pkw auf der Summerauerstraße von Richtung B38, Böhmerwald Straße kommend Richtung Reichenthal. Zur selben Zeit kam ihm aus Richtung Reichenthal ein 17-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung entgegen. Im Gemeindegebiet von Schenkenfelden stießen die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Beide Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt und in das LKH Freistadt eingeliefert.

Kleintransporter geriet in Gegenverkehr

Bezirk Linz-Land

Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 29. Juni 2021 mit einem Kleintransporter im Stadtgebiet Enns auf der Steyrer Straße. Gegen 17:40 Uhr geriet er in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 44-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land. Die Pkw-Lenkerin und ihr 9-jähriger Sohn erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden in das Krankenhaus Steyr gebracht.

Hand in Ladebordwand eingeklemmt

Bezirk Ried

Ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Ried war am 1. Juli 2021 gegen 7:45 Uhr damit beschäftigt, eine Ladebordwand auf einen Anhänger seitlich einzuhängen. Da sich die Ladebordwand beim Einschieben verklemmte, versuchte er die Verklemmung durch Rütteln an der Ladebordwand zu lösen. Plötzlich löste sich die Verklemmung, die Ladebordwand rutschte nach unten und klemmte die rechte Hand des 39-Jährigen ein. Dabei wurde er schwer an der Hand verletzt. Er wurde vom Notarzt versorgt und anschließend in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

Jugendlicher E-Bike-Lenker bei Unfall verletzt

Bezirk Linz-Land

Ein 71-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 30. Juni 2021 kurz nach 16 Uhr mit seinem Pkw im Ortsgebiet von Neuhofen an der Krems auf der Vöeststraße Richtung Kreuzung mit der L1372, Steyrerstraße. Zur selben Zeit lenkte ein 13-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Linz-Land, sein E-Bike auf der L1372 Richtung Ortszentrum Neuhofen. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 13-Jährige wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und in das Kepler Uniklinikum gebracht.

Einbruchsserie in Grein

Bezirk Perg

Zwei unbekannte Täter brachen am 1. Juli 2021 zwischen 4:50 und 5:15 Uhr in vier Geschäfte im Stadtgebiet von Grein ein, indem sie jeweils die Eingangstüre mit einem größeren Schraubenzieher aufzwängten. Beide Täter trugen Gesichtsmasken, sowie Kapuzen und Kappen. Ein Täter war bekleidet mit einer grauen Kapuzenjacke mit einem roten Streifen an der Rückseite der Kapuze, sowie seitlich unter den Armen. Dazu trug er eine schwarze Jogginghose und hellgraue Schuhe mit schwarzen Kappen, sowie eine schwarze Schirmkappe. Der zweite Täter trug einen schwarzen Sweater mit einem gelb-grünen Logo; dazu eine hellgraue Jogginghose mit dunkelgrauen Sportschuhen und weißer Sohle, sowie eine graue Schirmkappe. Ein Zeuge wurde durch Geräusche in einem darunterliegenden Geschäft geweckt und schaute nach; dabei überraschte er die beiden Täter, die daraufhin zu Fuß Richtung Donaulände flüchteten. Dort stiegen sie in zwei Pkw und flüchteten Richtung St. Nikola. Bei den darauffolgenden Ermittlungen wurde ein weiteres Einbruchsobjekt bekannt. Aus einer unversperrten Lade entnahmen die unbekannten Täter Tageslosungen im vierstelligen Bereich und verließen das Objekt wieder durch das Einstiegsfenster.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Grein unter 059133 4323.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV