LR Klinger: Wiederum großartige Leistungen unserer Feuerwehren

Voller Einsatz bei den schweren Unwettern über Oberösterreich

Nach den schweren Unwettern der Vorwoche standen die Freiwilligen Feuerwehren Oberösterreichs gestern abermals im Einsatz, um Schutz und Hilfe zu leisten. Insgesamt 229 Feuerwehren standen den Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern mit rund 3.200 Feuerwehrmännern und –frauen bei 440 Einsätzen bis tief in die Nacht zur Seite.

Die umfangreichen Aufräumungsarbeiten – vom Beseitigen umgestürzter Bäume über die Sicherung beschädigter Dächer, bis hin zu Pumparbeiten nach Überflutungen –  waren eine gewaltige Aufgabe, welche die Florianis auch heute Mittwoch noch massiv beschäftigen wird.

„Der Wert der Freiwilligen Feuerwehren ist für die Sicherheit unserer Heimat unermesslich. Die Leistungen, welche die oberösterreichischen Feuerwehrmänner und –frauen zu jeder Zeit erbringen, verlangen mir größten Respekt ab. Wir können uns glücklich schätzen, ein solches System an ehrenamtlichen Helfern zu haben und dürfen es nie als selbstverständlich erachten, dass wir in einem Land leben, wo sich so viele freiwillig und selbstlos für das Wohl und die Sicherheit der anderen einsetzen. Dafür meinen herzlichen Dank und meine tiefste Anerkennung“, zieht Landesrat Ing. Wolfgang Klinger den Hut vor den Einsatzkräften.

LR Steinkellner: Wir nutzen die Ferienmonate für die effiziente Abwicklung unserer Baustellen im Sommer 2021

Trotz Sanierungsmaßnahmen sicher auf Oberösterreichs Straßen unterwegs


„Aufgrund der Urlaubs- und Ferienzeit herrscht im Sommer bis zu 25 Prozent geringeres Verkehrsaufkommen auf den heimischen Straßen. Deshalb wird auch ein Großteil der Straßen- und Brückensanierungen im Sommer erfolgen. Unterwww.land-oberoesterreich.gv.at/strasseninfo können sich Autofahrerinnen und Autofahrer umfassend und im Hinblick auf die persönlichen Wege informieren“, so Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner. 

Durchschnittlich werden pro Sommer bei Bau- und Erhaltungstätigkeiten etwa 40.000 Arbeitsstunden durch die oberösterreichischen Straßenmeistereien geleistet. Eine rasche Baustellenabwicklung steht im Fokus der Sommerbaustellen. „Eine kurze Bauzeiten durch effizientes Baustellenmanagement und umfassende Informationen sind die beiden essentiellen Grundsäulen, auf die es ankommt“, unterstreicht Steinkellner.

Durch eine gezielte und schnelle Abwicklung versucht die oberösterreichische Landesstraßenverwaltung die Bauzeiten so kurz als möglich zu halten. Dabei werden auch Bauphasen am Wochenende oder in den Nachtstunden durchgeführt. „Wo gehobelt wird, fallen Späne, und so können als Folge von Sanierungsmaßnahmen natürlich auch Störungen des Verkehrs und somit auch unerwünschte Reisezeitverzögerungen auftreten. Baustellen sind aber keinesfalls dazu da, um die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu ärgern, sondern um die Straßeninfrastruktur in einem funktionsfähigen und verkehrssicheren Zustand zu gestalten“, stellt Steinkellner klar. 

Im heurigen Sommer sind 59 Hotspot-Baustellen im Bereich Brücken- und Straßenbau geplant. Die Realisierung sowie die avisierten Fertigstellungen sind stets in Abhängigkeit von Baufortschritt und Witterungsbedingungen zu sehen. 

Tourismus und Straßenbau kommen sich nicht in die Quere – Baustellen im OÖ Seengebiet nur in Ausnahmefällen

Da auch heuer wieder zahlreiche Touristen die wunderschönen Seengebiete besuchen werden, wurde der Faktor Tourismus in die Planungen der Landesstraßenverwaltung mitbedacht. Während der Sommermonate Juli und August können auf besonders wichtigen Straßenzügen nur in begründeten Ausnahmefällen, wie beispielsweise bei Gefahr im Verzug, Baustellenarbeiten durchgeführt werden. Deshalb wurde und ist außerhalb der Sommermonate – speziell im Frühling und Herbst – mit einer verstärkten Bautätigkeit im Seengebiet zu rechnen.

Der Baustellensommer im Überblick

„Unser Ziel ist es, den Baustellensommer so stressfrei und sicher wie möglich für die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher zu gestalten“, unterstreicht Landesrat Steinkellner.

Im beigefügten Dokument finden sich die wichtigsten Baustellen des Sommers in den jeweiligen Bezirken.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV