LR Klinger: Mit stabilen Grundwasserspiegeln durch den Sommer – Wasserversorgung in OÖ nachhaltig gesichert

Im Mai 2021 zeigen die Grundwasserleitmessstellen in OÖ unterschiedliche, aber insgesamt gute Tendenzen. Im Bereich des Nördlichen Machlandes wurde ein leicht sinkender Trend registriert, der Grundwasserspiegel lag aber weiterhin über dem langjährigen Mittel.

Ein leicht steigender Trend wurde im Inngebiet registriert. Der Grundwasserstand lag damit relativ genau auf dem langjährigen Mittel. Im Eferdinger Becken wurde ein gleichbleibender Grundwasserstand aufgezeichnet. Dieser blieb somit wie im Vormonat nahe am langjährigen Mittelwert.

Auch im Linzerfeld wurde ein gleichbleibender Trend registriert, der durchschnittliche

Monatswert lag wie im Vormonat unter dem langjährigen Vergleichswert. Im Vöcklagebiet und im Bereich der Welser Heide wurden leicht sinkende Grundwasserstände aufgezeichnet.  Trotzdem damit lagen die Monatswerte nur leicht unter dem jeweiligen langjährigen Mittel.

„Oberösterreich ist in der glücklichen Lage, dass es den notwendigen Bedarf an Trinkwasser – im Gegensatz zu vielen anderen Ländern – zu 100 Prozent aus geschütztem Grundwasser gewinnen kann. Unser Trinkwasser steht daher zumeist naturbelassen und in der Regel in ausgezeichneter Qualität und ausreichender Menge zur Verfügung. Die Grundwasserpegel haben sich im letzten Jahr nach der Trockenperiode der Jahre 2018 und 2019 wieder nachhaltig erholt und die Wasserversorgung in Oberösterreich ist somit jedenfalls gesichert. Auch in den Bergen liegt noch einiges an Schnee, der die Pegel weiter speisen wird“, betont Landesrat KommR Ing. Wolfgang Klinger.

Im Mai 2021 dominierten feuchte und kühle Wetterlagen. Die Niederschlagsmonatssummen lagen im Oberösterreichschnitt bei 128 %. Der Niederschlag war nach rund drei Monaten wieder über der Normalzahl und somit niederschlagsreich. Überdurchschnittliche Niederschlagssummen wurden vor allem bei den Messstellen in Braunau (137 mm) und St. Peter am Wimberg (133 mm) aufgezeichnet. Das Monatstemperaturmittel im Mai war wie der Vormonat unterdurchschnittlich. Im April lagen die Temperaturen -1,5 °C unter dem langjährigen Temperaturmittel.

Detailinformationen über die Niederschlagscharakteristik und Grundwasserspiegel finden Sie unter www.land-oberoesterreich.gv.at/hydro

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV