Handgranate und Fliegerbombe gefunden – aktuelle oberösterreichische Polizeimeldungen

Stadt Linz

Am 29. Juni 2021 um 10:45 Uhr wurde die Polizei verständigt, da in Linz in der Helmholtzstraße bei Mäharbeiten eine offensichtliche scharfe Handgranate gefunden worden war.
Der Finder, ein 51-jähriger Bulgare aus dem Bezirk Wels-Land, gab an, dass er mit seinen Arbeitskollegen Mäharbeiten entlang der Pyhrnbahn, zwischen den Haltestellen Wegscheid und Oed, durchführte. Dabei entdeckte er im angrenzenden Unterholz am Boden eine Handgranate und verständigte die Polizei. In weiterer Folge wurde das Sprengstoffsachkundige Organ verständigt, das feststellte, dass es sich bei dem Fundobjekt um eine Handgranate mit entferntem Zünder handelte. Da die Sprengladung jedoch augenscheinlich noch vorhanden bzw. intakt war, wurde die Handgranate zum Zwecke der Übergabe und anschließender Entschärfung durch den Entminungsdienst sichergestellt. Da am Fundort unmittelbar der Rad- und Gehweg zwischen Helmholtzstraße und Europastraße angrenzt, wurde dieser Bereich in der Zeit des Einsatzes für den Fußgänger- und Fahrzeugverkehr gesperrt.


Nachtrag:
Fliegerbombe gefunden

Um 15 Uhr wurde eine Polizeistreife wiederum in die Helmholzstraße beordert, da dort eine Fliegerbombe aufgefunden wurde.
Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung gab an, bei Aufräumarbeiten mit dem Staplerfahrzeug ein ihm vorerst unbekanntes Objekt unter einem Schutthaufen gefunden zu haben. Erst als er das Objekt auf den Gabeln des Staplers geladen hatte, bemerkte er, dass es sich um eine Fliegerbombe handelte.
Es wurden daraufhin Sperrmaßnahmen im Umkreis von ca. 150 Meter Umkreis durchgeführt und ein Firmenobjekt und ein Wohngebäude evakuiert. 
Die ÖBB wurde ebenfalls in Kenntnis gesetzt und der parallel zur Firma laufende Schienenverkehr wurde gesperrt.
Das Sprengstoffsachkundige Organ konnte Entwarnung geben, da die Fliegerbombe ohne Inhalt und ohne Zündvorrichtung war. Die unscharfe Bombe wurde vom Einsatzort entfernt und die Sperren aufgehoben.

Mopedlenker prallte gegen Pkw

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 29. Juni 2021 gegen 18:15 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Bad Leonfelden auf dem Güterweg Preining-Weinzierl zur Kreuzung mit der B38. Zur gleichen Zeit lenkte ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung sein Moped von Bad Leonfelden kommend Richtung Freistadt. Als er den Pkw auf der Kreuzung bemerkte, bremste er ab und schlitterte gegen den Pkw. Der 16-Jährige stürzte und kam nach gut 15 Metern im Straßengraben zu liegen. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Linz eingeliefert.

Pkw kollidierten frontal

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 29. Juni 2021 kurz nach 18 Uhr mit seinem Pkw auf der Summerauerstraße von Richtung B38, Böhmerwald Straße kommend Richtung Reichenthal. Zur selben Zeit kam ihm aus Richtung Reichenthal ein 17-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung entgegen. Im Gemeindegebiet von Schenkenfelden stießen die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Beide Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt und in das LKH Freistadt eingeliefert.

Kleintransporter geriet in Gegenverkehr

Bezirk Linz-Land

Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 29. Juni 2021 mit einem Kleintransporter im Stadtgebiet Enns auf der Steyrer Straße. Gegen 17:40 Uhr geriet er in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 44-Jährigen aus dem Bezirk Steyr-Land. Die Pkw-Lenkerin und ihr 9-jähriger Sohn erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden in das Krankenhaus Steyr gebracht.

51-Jähriger stürzte durch Lichtdurchlass 6,5 Meter in die Tiefe

Bezirk Eferding

51-Jähriger stürzte durch Lichtdurchlass 6,5 Meter in die Tiefe

Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Eferding wollte am 29. Juni 2021 gegen 17:15 Uhr bei einer Gerätehalle eines landwirtschaftlichen Anwesens auf dem Eternitdach wegen des bevorstehenden Starkregens Hagelschäden abdichten.
Der Mann begab sich zu diesem Zweck allein auf das Dach der Gerätehalle und ging in Richtung des Bereiches des Hackschnitzellagers.
Dort angekommen, trat er in einem unvorsichtigen Augenblick auf einen Lichtdurchlass aus Kunststoff auf dem Welleneternitdach.
Folglich brach der 51-Jährige durch den Lichtdurchlass, stürzte 6,5 Meter in die Tiefe und schlug teils auf dem darunter stehenden Krupper und auf den Hackschnitzeln auf.
Seine mit Gartenarbeiten beschäftigte Gattin hörte den Sturz, öffnete das Scheunentor zum Hackschnitzellager und kam ihrem Gatten zu Hilfe.
Der 51-Jährige wurde nach Erstversorgung durch den NEF Eferding vom Rettungshubschrauber C10 mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Wels/Grieskirchen nach Wels geflogen.

Traktorlenker bei Kollision schwer verletzt

Bezirk Schärding

Am 29. Juni 2021 gegen 14:40 Uhr fuhr ein 84-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Schärding mit seiner Zugmaschine im Gemeindegebiet von Münzkirchen auf dem Güterweg Danrath Richtung Ruholdinger Straße. Dort hielt er vorerst bei der „Stopptafel“ an, fuhr aber dann in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte mit einem 36-jährigen Kraftfahrer aus Bayern, der mit einem Lkw auf der Ruholdinger Straße fuhr. Trotz Vollbremsung konnte der 36-Jährige einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 84-Jährige erlitt durch den Zusammenprall schwere Verletzungen und wurde mit dem NAW ins Krankenhaus nach Schärding eingeliefert. An der
Zugmaschine entstand schwerer Sachschaden. Der 36-Jährige blieb unverletzt. Am Lkw entstand im Frontbereich erheblicher Sachschaden.

Pkw krachte gegen Garagentor

Bezirk Rohrbach

Eine 55-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 30. Juni 2021 gegen 9 Uhr mit einem Pkw in Lembach im Mühlkreis von der Moritz Scheibl-Straße Richtung Rendlsiedlung. Auf dem abschüssigen Straßenstück funktionierten laut Angaben der Lenkerin die Bremsen nicht mehr und das Fahrzeug stieß frontal gegen die Garage eines Einfamilienhauses. Die 55-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Klinikum Rohrbach eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV