Unwetterserie geht weiter

OBERÖSTERREICH. Heftige Gewitter samt Sturm, Starkregen und teilweise tennisballgroßen Hagelkörnern haben auch am Donnerstag eine Spur der Verwüstung quer durch das Bundesland gezogen.

Bereits zum dritten Mal in Folge haben sich am Donnerstag in weiten Teilen Oberösterreichs heftige Unwetter entladen. Sturmböen, sinnflutartige Regenfälle und teilweise tennisballgroße Hagelkörner richteten auch heute wieder enormen Schaden an. Gegen 17 Uhr entluden sich die ersten Gewitter zunächst über dem Zentralraum. Im Süden der Stadt Linz zerstörten große Hagelkörner Windschutzscheiben und Teile von Dächern, in der Innenstadt wurden Tiefgaragen überflutet. 
Bereits zum dritten Mal in Folge haben sich am Donnerstag in weiten Teilen Oberösterreichs heftige Unwetter entladen. Sturmböen, sinnflutartige Regenfälle und teilweise tennisballgroße Hagelkörner richteten auch heute wieder enormen Schaden an. Gegen 17 Uhr entluden sich die ersten Gewitter zunächst über dem Zentralraum. Im Süden der Stadt Linz zerstörten große Hagelkörner Windschutzscheiben und Teile von Dächern, in der Innenstadt wurden Tiefgaragen überflutet.
 
Dann zog der Hagelsturm weiter: „So etwas wie gestern habe ich in meinem Leben noch nie gesehen. Bei den Autos vor mir waren alle Scheiben kaputt. Der totale Wahnsinn“, sagt ein Mühlviertler, der wegen des Gewitters auf der Heimfahrt anhalten und sich in Sicherheit bringen musste. Die Front schwächte sich auch im Bezirk Urfahr-Umgebung nicht ab: Die Feuerwehren mussten in Gramastetten, Walding, Eidenberg und Hellmonsödt zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Aktuell stehen in Oberösterreich mehr als 70 Feuerwehren im Einsatz. Quelle: nachrichten.at

Bei einem Unwetter mit einem Tornado sind im Südosten Tschechiens am Donnerstag Menschen ums Leben gekommen und verletzt worden. Die Gemeinde Hrusky (Birnbaum) war besonders betroffen.

FOTOS ©TEAM FOTOKERSCHI.AT / KASTNER

FOTOS AUS DEM BEREICH PICHLING..OBER..STERREICH. Heftige Gewitter samt Sturm, Starkregen und teilweise tennisballgro..en Hagelk..rnern haben auch am Donnerstag eine Spur der Verw..stung quer durch das Bundesland gezogen…Bereits zum dritten Mal in Folge haben sich am Donnerstag in weiten Teilen Ober..sterreichs heftige Unwetter entladen. Sturmb..en, sinnflutartige Regenf..lle und teilweise tennisballgro..e Hagelk..rner richteten auch heute wieder enormen Schaden an. Gegen 17 Uhr entluden sich die ersten Gewitter zun..chst ..ber dem Zentralraum. Im S..den der Stadt Linz zerst..rten gro..e Hagelk..rner Windschutzscheiben und Teile von D..chern, in der Innenstadt wurden Tiefgaragen ..berflutet.. .Dann zog der Hagelsturm weiter: „So etwas wie gestern habe ich in meinem Leben noch nie gesehen. Bei den Autos vor mir waren alle Scheiben kaputt. Der totale Wahnsinn“, sagt ein M..hlviertler, der wegen des Gewitters auf der Heimfahrt anhalten und sich in Sicherheit bringen musste. Die Front schw..chte sich auch im Bezirk Urfahr-Umgebung nicht ab: Die Feuerwehren mussten in Gramastetten, Walding, Eidenberg und Hellmons..dt zu zahlreichen Eins..tzen ausr..cken. Aktuell stehen in Ober..sterreich mehr als 70 Feuerwehren im Einsatz. Quelle: nachrichten.at..FOTOS ..TEAM FOTOKERSCHI.AT / KASTNER

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV