Besuch aus Hamburg – „Die Zeit“-Reporterin schwimmt sich durch das Salzkammergut

„Die Zeit“-Reporterin Elke Michel schwimmt sich durch das Salzkammergut

Zu einer bemerkenswerten Reportage fand sich dieser Tage die Reporterin der Wochenzeitschrift „Die Zeit“ im Salzkammergut ein.

Frau Elke Michel recherchiert für einen Artikel „Ich schwimm mich durch die Alpen – statt ans Meer in die Berge“. Konkret wurde von ihr das Salzkammergut – und hier die Destinationen Traunsee, Attersee, Bad Ischl, Mondsee, Fuschlsee und Wolfgangsee ausgewählt. Ihr Anspruch: In möglichst vielen der Salzkammergut Seen persönlich zu schwimmen und darüber zu berichten – eben als Alternative zu Urlaub am Meer.
Nebenbei wurde Frau Michel von den Salzkammergut Touristikern ausführlich Land und Leute, Geschichten und aktuelle Angebote vorgestellt.

„Die Zeit“ erscheint wöchentlich in Hamburg und  ist mit 1,72 Mio Leser sowohl was Auflage als auch Reichweite betrifft die mit Abstand größte Wochenzeitung Deutschlands.

Der umfangreiche Bericht von Frau Michel über das Salzkammergut wird vermutlich noch im August dieses Jahres erscheinen.

© WTG

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Comments

  1. Sehr geehrte Frau Michel,

    einen schönen guten Morgen aus dem Salzkammergut. Ihr Artikel über die Salzkammergut-Seen lassen das heimische Herz jubeln, dennoch rücke ich eine Aussage ins richtige Licht, denn der wärmste See des Salzkammergutes ist mit Abstand der Mondsee. Er kann locker bis zu 28 Grand erreichen, ist in Privatbesitz und gehört einer Frau. Hier befindet sich auch die schönste und größte Segel- und Surfschule im deutschsprachigen Raum.
    Herzliche Grüße
    Dr. Brigitte Brandstötter, Mondsee

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV