Landesrat Achleitner: Globaler Branchentreff zu erneuerbarer Energie in Wels

Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner eröffnete die World Sustainable Energy Days – heuer mit 3 Themenschwerpunkten: Energieeffizienz, Biomasse & Smarte E-Mobilität

Europa als erster klimaneutraler Kontinent bis 2050 – dieses ambitionierte Ziel erfordert ambitionierte Maßnahmen: „Als eine der größten jährlichen Konferenzen zu Energie-Effizienz und erneuerbare Energie in Europa haben sich die World Sustainable Energy Days (WSED) unseres OÖ Energiesparverbandes in den letzten Jahren zu einem globalen Branchentreff etabliert und zeigen konkret, wie es gehen kann. Die einzigartige Kombination von Veranstaltungen zu den Themen Energie-Effizienz und erneuerbare Energien versammelt jedes Jahr Expertinnen und Experten aus aller Welt in Wels und ist damit auch ein wichtiger Schritt für Oberösterreichs Weg zur Energieleitregion“, erklärte Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner anlässlich der Eröffnung der internationalen Tagung, die bis Freitag in Wels stattfindet. Heuer gehen die World Sustainable Energy Days als Hybrid-Event über die Bühne, 650 Teilnehmer/innen aus 60 Ländern der Erde sind entweder online oder persönlich in Wels anwesend.

„Oberösterreich ist auch der ideale Standort für diese Konferenz: Durch Energieeffizienz und erneuerbare Energie konnten in unserem Bundesland die Emissionen von Treibhausgasen im Gebäudebereich in den vergangenen Jahren um 39 % gesenkt werden. Mehr als 60 % der Raumwärme und 31 % der Primärenergie kommen bei uns aus erneuerbaren Energien“, hob Landesrat Achleitner hervor.

Die World Sustainable Energy Days bieten 3 Themenschwerpunkte: 

  • Europäische Energieeffizienz Konferenz: Die Wirtschaft durch die Energieeffizienz ankurbeln – „Energieeffizienz zuerst“ ist eine zentrale Säule des neuen EU-Programms „Green Deal“. Wie das funktionieren kann, steht im Zentrum der Europäischen Energieeffizienz Konferenz.
  • Europäische Pelletskonferenz – Ohne Biomasse keine Energiewende: Pellets können dabei als sauberer, CO2-neutraler und nutzerfreundlicher Brennstoff mit weltweit wachsenden Marktanteilen eine wichtige Rolle spielen. Marktentwicklung und technologische Trends werden gezeigt. Oberösterreich ist in diesem Technologiebereich führend und Heimat erfolgreicher Pellets-Energietechnologie-Firmen.
  • Internationale Konferenz „Smarte E-Mobilität“: Während die Automobilmärkte weltweit im vergangenen Jahr von der Corona-Pandemie stark betroffen waren, stiegen die Verkaufszahlen von Elektrofahrzeugen in den meisten Ländern. Die Konferenz zeigt den Stand, die Trends und die globalen Perspektiven der E-Mobilität.

Plattform für junge Energieforscher/innen:

„Mit der Konferenz ‚Junge Energieforscher/innen‘ haben wir auch 60 junge Forscher/innen aus mehr als 40 Ländern eine Plattform zur Vorstellung ihrer Arbeiten und zum Erfahrungsaustausch mit Forscher/innen und Unternehmen aus der ganzen Welt geboten. Ich freue mich, dass ich zwei von einer hochkarätigen Jury ausgewählten Siegerinnen zum ‚Young Energy Researchers Award 2021‘ gratulieren konnte“, so Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner weiters:

  • Ines Stelk von der Bergischen Universität Wuppertal – für ihre Arbeit zur Untersuchung der Bereitschaft für Energieeffizienz.
  • Anne van den Oever von der Vrije Universiteit Brussel – für ihre Arbeit zu Verfahren von flüssiger Biomasse.
Wirtschafts- und Energie-Landesrat Markus Achleitner gratulierte online Ines Stelk von der Bergischen Universität Wuppertal zum Young Energy Researchers Award 2021.
Foto: Land OÖ / Andreas Maringer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV