Gleitschirmflieger aus Baumwipfel gerettet

Bezirk Gmunden

Ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck flog am 17. Juni 2021 gegen 12:45 Uhr mit seinem Gleitschirm im Bereich Leonsberg-Gartenzinken. Im simplen Vorwärtsflug, ohne jegliches Manöver, kippte der Schirm plötzlich nach vorne. Die Schirmkuppe war vor dem Piloten und der Mann drohte in den manövrierunfähigen Schirm zu stürzen. Im letzten Moment zog er den Rettungsschirm und konnte so einen Absturz aus großer Höhe verhindern. Der Wind blies den Gleitschirmpiloten vom Gartenzinken Richtung Gartenwand. Oberhalb der senkrecht abfallenden Felswand blieb er absturzgefährdet im Wipfel eines Randbaumes hängen. Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung beobachtete von seiner Terrasse aus den Vorfall und alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Die Mitglieder des Notarzthubschraubers „Martin 3“ konnten den 29-Jährigen mittels 30-m-Tau aus der Wand retten. Das Opfer wurde mit leichten Verletzungen in das Salzkammergut Klinikum Bad Ischl gebracht. Sieben Mann der Bergrettung St. Wolfgang sowie zwei Polizisten mussten den im Baumwipfel verhedderten Schirm inklusive der persönlichen Gegenstände des 29-Jährigen bergen. Die Bergung war für die Einsatzkräfte aufgrund der Lage und permanenten Absturzgefahr schwierig und fordernd. Einsatzende war gegen 16 Uhr.

Quelle: LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV